PokerStars Winter Series: Ole “wizowizo” Schemion casht über $200k / DACH-Spieler sechsmal Runner-Up

0

Mittwoch war der Tag der 2. Plätze für die deutschsprachigen Spieler bei der PokerStars Winter Series. Sage und schreibe sechsmal in 12 Turnieren ging Platz 2 an die DACH-Staaten, ein Turniersieg sprang an diesem Tag nicht für die heimischen Akteure heraus. Dafür konnten sich mit “supernova210”, “derbegott” und “Brandi1996” gleich drei DACH-Starter über eine Teilung im Heads-Up freuen und so quasi halbe Siege einfahren. Das Top Ergebnis, bzw. sogar zwei, kam einmal mehr von Ole “wizowizo” Schemion. Der Wahl-Österreicher fuhr im Zwei-Tages-Event #53-H den 2. Platz für $184.676, und ein Event später den selben Rang für $31.044 ein. Über 200.000 an einem Mittwoch sind auch für das Online-Phänomen ein außergewöhnliches Ergebnis.

$10.300 NLHE 8-Max High Roller Event #53-H: “wizowizo” & “E. Aequiteas” auf dem Stockerl

Nachdem gestern bei 11 verbleibenden Spielern Tag 1 des zweitägigen Events endete, lagen die DACH-Hoffnungen in dem $10.300 teuren MTT auf Ole “wizowizo” Schemion und “E. Aequitas”, ebenfalls aus Österreich. Am Ende mussten sich beide unter 93 Teilnehmern nur dem High Roller Michael “mczhang” Zhang aus Großbritannien geschlagen geben. Über das Overlay, in dem Turnier mit 1 Million Dollar Garantie, und vor allem über die Preisgelder von $184.676 und $142.719 für die Plätze zwei und drei werden sie sich trotz des verpassten Siegs gefreut haben.

$5.200 NLHE 6-Max High Roller Event #58-H: “WATnlos” aussichtsreich, “probirs” mit Chiplead

Das zweitteuerste Turnier des Tages geht ebenfalls in einen zweiten Tag. Ab 19:00 Uhr kämpfen die verbleibenden 14 der ursprünglich 121 Spieler um die Platzierungen im $605.000 schweren Preispool. Sehr gute Chancen hat dabei Christian “WATnlos” Rudolph aus. Er liegt mit 3.173.723 Chips auf Platz 4 im Count und über dem Average von 2.160.714 Chips. Bei Blinds von 15k/30k kann der Österreicher auf 105 BB zurückgreifen. Alle Spieler an Tag 2 haben einen Mincash von $12.487 sicher, die Prämie für Platz 1 beträgt $136.010. Chipleader ist Andras “probirs” Nemeth aus Ungarn.

DACH-Bilanz: (Fast) nur zweite Plätze am Mittwoch

Neben dem zweiten Platz unter 191 Teilnehmern von Ole “wizowizo” Schemion im $1.050 NLHE Event #57-H für $31.044, gab es den nächsthöchsten DACH-Cash in einem Low-Event. Im $55 NLHE 6-Max Event #58-L sah es am Donnerstagmorgen doch noch nach einem DACH-Erfolg aus. Unter den letzten Dreien waren gleich zwei deutschsprachige Akteure. Doch auch sie taten es ihren Landsmännern nach und so landeten “Ruffy_kid” aus Deutschland und “RyFF247” aus Österreich für $27.740 und $19.328 auf den Rängen 2 und 3.
Einen Final Table fuhr ebenfalls “Schmietzzz” ein. Platz 7 stand im $22 NLHE 8-Max Progressive KO am Ende für den Deutschen zu Buche. Unter den 7.858 Teilnehmern sicherte es sich $1.454 Preisgeld und zusätzlich $890 an Bounties

Heads-Up Deals: 3 halbe Siege für Deutschland und Österreich

Gleich dreimal konnten DACH-Spieler eine Teilung im Heads-Up heraushandeln. Eine ziemlich gute Leistung, bedenkt man, dass sie alle Zweiter wurden und so erfolgreich verhandelten. Den Anfang machte “supernova210” im $11 NLHE Event #57-L. Unter 6.853 Startern einigte sich der Deutsche mit dem Sieger “goldenage” aus Vietnam auf einen Deal, der Platz 2 $7.865 und Platz 1 $8285 bescherte.
Im $215 NLHE 8-Max Progressive KO Event #59-M gab es ebenfalls einen Deal mit deutscher Beteiligung. Erfolgreich verhandelte hier “derbegott”, der als Runner-Up $18.547 Preisgeld und $4.905 an Bounties kassierte. Offizieller Sieger wurde “schluude” aus Ungarn, für den es am Schluss $19.296 und $15.489 gab.
Den letzten “halben Sieg” holte “Brandi1996” für die DACH-Community. Im $5,50 NLHE 6-Max Turbo Event #60-L blieben unter 6.628 Startern am Ende nur der Österreicher und sein russischer Rivale “Loki989989” übrig. Nachdem man sich auf eine Teilung geeinigt hatte, wurde der Österreicher mit $3.794, der Russe mit $4.044 entlohnt

Die PokerStars Winter Series Turniere vom Mittwoch im Überblick: