Toby Lewis holt dritten Aussie-Millions-Titel in drei Jahren

0
Der Final Table des WPTDeepstack Berlins 2020

Toby Lewis’ Aussage gegenüber pokernews.com nach seinem Sieg im A$2.500 6-Max Shot Clock Event bei den Australian Open hat definitiv einen wahren Kern: “Alle machen darüber Witze, dass ich jedes Jahr nach Melbourne komme, um mein Gehalt einzustreichen.” Der Record des Briten in Down Under ist mehr als beeindruckend. Es war bereits sein dritter Titel im dritten Jahr. Im Januar 2018 gewann er das Aussie Millions Main Event für A$1.178.513 Dollar, während er letztes Jahr eine A$50.000-Challenge letztes Jahr für sich entscheiden konnte.

Für den Sieg beim 6-Max Shot Clock Event durfte er A$148.030 einstreichen (etwa 91.850 Euro). Der 30-Jährige setzte sich dabei in einem Teilnehmerfeld von 258 Spielern durch. Dabei konnte er auch den Deutschen Kilian Kramer hinter sich lassen, der auf Platz 6 landete und A$ 21.770 (ca. 13.510 Euro).

Das sind die Payouts beim Aussie Millions 6-Max Shot Clock Event:

PlatzierungNachnameVornamePayout (AUD)
1LewisToby$148,030
2LiXiajing$97,235
3LibertoJustin$56,600
4KongKwok Chun$42,085
5KempsonCorey$30,475
6KramerKilian$21,770
7LeeHun$15,965