Dietrich Fast entschuldigt sich mit Twitter-Post bei Sam Greenwood

0

Der deutsche High Roller Dietrich Fast hat sich heute über Twitter für einen Vorfall im Rahmen der Aussie Millions 2018 beim US-Amerikaner indirekt bei Sam Greenwood entschuldigt.

Was war passiert?

Greenwood hatte sich damals, nach seinem Sieg bei der A$50K-Challenge, zu der nur vier Spieler angetreten waren, ebenfalls über Twitter, öffentlich über die Gebaren in der deutschen High Roller-Szene echauffiert.



Sein Vorwurf: die deutschen Spieler würden bei High Roller-Turnieren im Turnierraum herumtrollen, um zu sehen, ob das Feld lukrativ genug ist. In einem weiteren Tweet fügte er an, dass dies auch schon beim €50K SHR Event der EPT Prag zu sehen war.

Das Echo der Deutschen um Koray Aldemir, Steffen Sontheimer, Sven Schillhabel und eben Fast ließ nicht lange auf sich warten.



Das Ganze mündete bei der wenige Tage später ausgespielten A$100K-Challenge in einem in der Szene völlig verpönten Slow Roll von Fast gegen Greenwood. In einem Interview mit Plan P, dass knapp zwei Wochen später bei YouTube online ging, verteidigte Fast sogar das Slow Roll: „Ich möchte dazu sagen, dass ich ein sehr fairer Sportsmann bin, und dass ich das noch nie in meinem Leben gemacht habe. Aber ich schon denke, dass er das verdient hat.“

Die Entschuldigung

Zwei Jahre später, Fast und Greenwood sind wieder bei den Aussie Millions vor Ort und haben bei der A$25K-Challenge auch schon gegeneinander gespielt, folgt nun die Entschuldigung.



An Greenwood gerichtet schreibt Fast zunächst, dass das Ego bei den High Roller-Turnieren eine große Sache ist, er selbst aber immer Max-EV-Entscheidungen treffen würde. Table-Selection ist schließlich etwas, was Spieler ganz früh lernen.

Greenwoods Tweet hatte sein Ego damals aber ziemlich verletzt „und ich wollte zurückschießen.“ Seine Reaktion bei der A$100K-Challenge sieht er heute allerdings als kindische, emotionale Entscheidung: „Meine Reaktion war die respektloseste, die ich je an einem Tisch gemacht habe.“

Aus der heutigen Sicht, bereut Fast also sein Slow Roll gegen Greenwood und gelobt Besserung. „Es sagt eine Menge über mich aus und ich hoffe ich bin seitdem gewachsen. Ich kann es nicht versprechen, aber ich werde versuchen mich zu benehmen und den Regeln im ungeschriebenen Buch der Etikette zu folgen.“

Greenwood hat bisher noch nicht auf den Tweet reagiert.