Galfond-Challenge – Kleiner Gewinn für VENIVIDI; Galfond steckt den Kopf nicht in den Sand

0
Galfond ist weiter im Aufwind.

Und wieder eine Session der Galfond-Challenge geht zu Ende. Nummer 11 bringt Galfond wieder Verlust – dieses mal aber nur einen kleinen. VENIVIDI geht mit €15.647,36 mehr aus dem Dienstag. Inzwischen sind 7.583 Hände von den ausgemachten 25.000 gespielt. VENIVIDI ist nun insgesamt €569.164,31 im Vorsprung.

Wie Phil Galfond auf Twitter schreibt, poppen die Champagnerkorken trotzdem im Hause Galfond. Denn in der gestrigen Session wäre der AIEV (All-In Expected Value/Erwartungswert) das erste Mal positiv gesehen in der ganzen Galfond-Challenge. (siehe unten)

Damit zeigt Galfond auf jeden Fall, dass man sich durchaus auch über die kleinen Dinge freuen kann. Auch wenn der Tweet sicher mit ein bisschen Ironie zu verstehen ist – Galfond lässt sich von der bisherigen Misere scheinbar nicht unterkriegen.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here