MILLIONS Sochi $50k Short Deck – Wai King Yong triumphiert vor Phil Ivey

0

Genau 50 Entries begaben sich für Event #5 der MILLIONS von partypoker LIVE an die Tische in Sochi, um Short Deck zu spielen, womit beim Buy-In von $50.000 ein Preispool in Höhe von $2.500.000 feststand. Die ersten Acht Spieler sollten ein Preisgeld erhalten. Am Ende setzte sich Wai Kin Yong durch, der den Sieg erringen konnte und dafür satte $800.000 mit nach Hause nehmen darf.

— Was ist Short Deck? —

Tag 2 war mit den Acht ITM-Spielern gestartet (wir berichteten), die alle mindestens $100.000 sicher hatten. Als erster musste sich Triton-Teilhaber Paul Phua aus dem Turnier verabschieden, der als Shortstack Ad Ts in die Mitte schob und gegen Mikhail Rudoy verlor, der mit Kh Jd ein Jungen-Paar auf dem River machte. Die $100.000 Min-Cash gingen also an Phua.

Dann musste Seth Davies dran glauben. Er schied ebenfalls in einer Hand gegen Rudoy aus. $125.000 gab es für den siebten Platz für den US-Amerikaner. Nachdem der Russe Rudoy für die ersten zwei Bustouts sorgte, musste er die in den ersten Leveln gesammelten Chips abgeben. Er ging mit Pocket-Jacks All-In, worauf Ivey mit Ac Kh antwortete. Der Flop brachte als erste Karte den Ks und der Rest vom Board keine weitere Hilfe für Rudoy, der damit Phil Ivey zum neuen Chipleader machte. Rudoy bekam für Rang Nummer Sechs $150.000.

Dann ging es Aaron van Blarcum an den Kragen, er verlor seinen kleinen Stack gegen Sam Greenwood und bekam für Platz 5 ein Preisgeld von $200.000. PokerCentral-Boss Cary Katz ging als nächster an die Rail. Er brachte seinen Stack mit 8h 9c gegen Sam Greenwood mit Pocket-Queens unter. Greenwood freute sich über ein hohes Board und Katz bekam für die Platzierung auf der Vier $250.000.

Damit blieben noch Wau Kin Yong, Sam Greenwood und Phil Ivey übrig. Ivey war immer noch massiver Chipleader, hinter ihm mit großem Abstand Greenwood und knapp dahinter Yong mit den wenigsten Chips. Dann gab es einen massiven Cooler für Greenwood. Ivey callte mit Ah Ad im Hijack nur und ließ Greenwood, der Kc 8c auf dem Button checken. Der Flop brachte Ac 8s Qc. Ivey bettete kleine 200.000, die Greenwood bloß callte. Auf dem Turn kam mit dem As der Vierling für Ivey und damit die absoluten Nuts – doch es gab nur Check und Check behind von den beiden Akteuren. Auf dem River kommt mit Jc der Nutflash für Greenwood an. Sein Ende. Ivey bettete klein, Raise von Greenwood und ‘ZACK’ waren Greenwoods Chips vollständig in der Mitte. Die schlechten Nachrichten brachten Greenwood als Drittem immerhin noch $350.000 ein.

Dann kam es zum Heads-Up bei dem Ivey mit einem massiven 3:1 Chiplead Wai Kin Yong gegenüber saß. Ein paar Hände nach Greenwoods-Suckout stellte Ivey Yong Preflop All-In, der nur noch 2,5 Mio. Chips hatte. Ivey hielt Qd Jh, Yong hielt As Jd. Das Board brachte keine Hilfe für Ivey – was den ersten Double-Up für Yong bedeutete. Kurz danach gabs den Chiplead für Yong. Yong schob Jd Ts in die Mitte und Ivey hatte mit Ad As keine harte Entscheidung. Doch das Board favorisierte Yong. Der Flop brachte Th Td 9h und damit den Chiplead für Yong.

Phil Ivey: Der neue ewige Zweite?

Und dann kam das Ende für Ivey. Mit Top Two-Pair schob Ivey auf dem Flop seine restlichen Chips in die Mitte. Yong callte mit Middle-Pair und Straight-Draw und traf auf dem Turn sofort seine Straße. Phil Ivey wurde Runner-Up für $525.000. Für Ivey ist es die vierte Zweitplatzierung in kurzer Zeit. Erst im November musste Ivey sich mit dem Runner-Up bei den MILLIONS auf den Bahamas beim $25.000 Short Deck zufrieden geben. Auch bei der WSOPE in Rozvadov im letzten Jahr gab es für Ivey nur zwei Zweitplatzierungen. Sein letzter großer Sieg war im Mai 2018 bei der Triton-Reihe in Monenegro.

Wai Kin Yong aus Malaysia holte damit den Sieg für $800.000. Der Highroller aus Malaysia knackt damit die $10.000.000-Marke bei den Live-Time-Earnings.

Ergebnis:

PlatzSpielerLandPreisgeld
1Wai Kin YongMalaysia $800.000
2Phil IveyUnited States $525.000
3Sam GreenwoodCanada $350.000
4Cary KatzUnited States $250.000
5Aaron Van BlarcumUnited States $200.000
6Mikhail RudoyRussia $150.000
7Seth DaviesUnited States $125.000
8Paul PhuaMalaysia $100.000

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here