partypoker WPT – Paul Höfer gewinnt das $2K Knockout für $156K

0

Die ersten drei Entscheidungen bei der Online-Ausgabe der World Poker Tour auf partypoker sind gefallen, und mit Paul Höfer hat sich auch ein deutscher Pokerpro in die Siegerliste eingetragen.

18 Pokerspieler hatten den zweiten Spieltag beim $2.100 NLHE Knockout (Event #02) erreicht, darunter jede Menge Top-Spieler wie Parker „tonkaaaaP“ Talbot, Simon Mattsson, Niklas Astedt, Max Silver oder Jack Sinclair. Aus deutscher Sicht waren neben Höfer auch noch Niko Koop und Benjamin Rolle vertreten.

Rolle musste sich letztlich mit Platz 14 für $5.661,30 Preisgeld plus $3.000 an Bounties zufrieden geben, während Koop als Sechster bereits $18.185,38 plus $14.382,81 kassierte.

Höfer setzte sich am Ende Heads-up gegen Astedt durch und räumte neben $74.004,05 Prämie zusätzlich $81.970,71 an Bounties. Der Schwede kassierte als Runner-up $73.903,80 Preisgeld plus $14.705,08 an Bounties.

Um den mit Abstand größten Preispool ging es beim $5.200 NLHE Opener (#01). Bei 497 Entries wurden stolze $2.173.150 an Preisgeldern ausgespielt, den Bärenanteil in Höhe von $409.638,98 sicherte sich der Argentinier Leo Fernandez, der das entscheidende Heads-up gegen Zachary Clark ($291.636,73) gewann. Deutschsprachige Spieler waren im Finale der letzten 20 bei diesem Phasen-Turnier leider nicht vertreten.

Der dritte Sieg ging ebenfalls nach Südamerika. Beim $215 NLHE Mini Knockout (#02) hatten sich 101 Pokerspieler für den zweiten Spieltag qualifiziert, mit dem Deutschen Jakob Miegel als Chipleader. Für den Sieg reichte es am Ende nicht aber, Rang drei brachte Miegel $20.784,67 Preisgeld und zusätzlich $4.092,59 an Bounties.

Im Heads-up besiegte der Brasilianer Vito Dzivielevski dann den Polen Jakub Michalak ($32.280,18/$5.434,24) und bekam $32.332,82 Preisgeld plus $25.354,11 an Bounties ausbezahlt.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here