PokerStars High Roller Club – Gold für Russland, Kanada, Argentinien und Brasilien

1

Vier Turniere gab es am Freitagabend im High Roller Club bei PokerStars und die Turniersieger kommen aus Russland, Kanada, Argentinien und Brasilien. Aus deutschsprachiger Sicht sind es dagegen vier ITM-Platzierungen geworden.

Den größten Umsatz gab es wie immer beim $530 Bounty Builder HR, diesmal sorgten 157 Entries für einen Preispool in Höhe von $78.500. Alex Schildy1984 Debus schaffte als einziger Deutscher den Sprung ins Geld, bekam als Elfter $840,86 plus $125 ausbezahlt. Den Sieg holte der Russe LeslieGroves ($7.002,89/$8.843,74).


Beim $1.050 Daily Cooldown gab es 43 Entries und es wurden $43.000 ausgespielt. Der Deutsche komas791 erreichte die vier bezahlten Plätz, wurde am Ende Dritter für $3.803,88 plus $1.875. Hier ging der Sieg an KGB0569 ($7.632,55/$12.750) aus Kanada.


Das $530 Daily Supersonic lockte 55 Spieler an, 27 Re-Entries schraubten den Preispool auf $41.780,64 hoch. Auch hier landete komas791 als Achter für $1.470,74 im Geld, während der Österreicher Rowniwn Platz fünf für $3.521,08 belegte. Der Argentinier soydelmillo kassierte für den Sieg $11.277,05.


Bis in die frühen Morgenstunden wurde beim $530 Bounty Builder HR Late Edition gespielt. Bei 57 Entries wurden $28.500 ausgespielt, bei sechs bezahlten Plätzen. Diese Hürde schaffte kein DACH-Spieler, und am Ende feierte der Brasilianer LeoMattosAK ($4.219,65/$4.632,80) den Sieg.

1 KOMMENTAR

  1. Ich schaue extrem gerne die Casinostreams von Knossi, der war ja früher auch Pokermoderator und ist zum Beispiel in der Sendung “Der Knaller von Knossalla” im Fernsehen aufgetreten. RTL denke ich, müsste das damals gewesen sein. Hätte mir für den High Roller Club gewünscht, dass auch ein paar deutsche Pokerstars besser abgesahnt hätten dieses Mal. Wie es aussieht war Komas ja noch der beste von der Spielweise her.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here