PokerStars High Roller Club – Segebrecht, Rudolph und Co. ohne Fortune

0
Claas Segebrecht

Im PokerStars High Roller Club mussten ich die Pokerspieler aus dem deutschsprachigen Raum am Montag mit Nebenrollen begnügen. Enttäuschend war vor allem die Ausbeute beim am Sonntag gestarteten $530 Bounty Builder HR 2-Day Event.

Claas SsicK_OnE Segebrecht und Christian WATnlos Rudolph hatten sich beim Bounty Builder HR sehr gute Ausgangspositionen erspielt, konnten diese dann aber nicht nutzen, um ganz vorne mitzumischen. Nach dem ersten Spieltag lag Segebrecht noch auf Platz zwei, musste sich dann aber auf Platz 24 für $1.617,16 Preisgeld plus $1.929,69 an Bounties geschlagen geben. Rudolph war Dritter nach Tag eins, kam aber nicht über Platz 21 für $1.617,16 plus $4.289,06 hinaus.

Im weiteren Verlauf erwischte es dann Fedor CrownUpGuy Holz auf Platz 19 für $1.617,16 plus $1.468,75 und letztlich Thomas WushuTM Mühlöcker an der Bubble zum Finaltisch auf Platz zehn für $3.009,93 plus $3.509,76.
Den Sieg samt $42.698,11 Prämie und $34.439,33 an Bounties sicherte sich der Spanier Javier que_te_crio vor dem Russen CrazyLissy ($42.697,13/$14.455,06).


Auch bei den sechs neuen Turnieren im High Roller Club lief für die DACH-Spieler nicht viel zusammen. Einzig Dominik Bounatirou Nitsche ($3.550,01/$1.187,50) war beim $530 Daily 500 ganz nah dran an einem Turniersieg, musste sich Heads-up aber Dan NukeTheFish! Wilson ($3.550,03/$4.171,87) aus Großbritannien geschlagen geben.

Manni1822 aus Österreicher schaffte beim $530 Daily Supersonic der Sprung an den Finaltisch, verabschiedete sich dann aber als erster Spieler auf Platz sieben für $1.847,54 Preisgeld. Den Sieg holte sich hier der Chinese zzwwzzwwzz ($10.589,43).

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here