Knossi-Kumpel Knueppel gewinnt bei der Stadium Series $117.000 live vor 92.000 Zuschauern

7

Es war eine absolut wahnsinnige Pokerrallye, die Jens “Knossi” Knossalla in den letzten Tagen auf die Beine gestellt hatte. Nichtsahnend startete er, nachdem er seinen öffentlichen Durchbruch beim der TV-Show PokerStars sucht das PokerAss hatte, mal wieder einen PokerStream…

Knossalla bekam von PokerStars Tickets für die großen Turniere der Stadium Series und begann direkt mit einem Cash im $5.200 PKO, dann ging es am Sonntag Abend weiter. Er und sein Kumpel Knueppel bekamen wieder Tickets für die Stadium Series von PokerStars gesponsert. Nachdem Knossi im $1050 einen $3.060-Cash gewinnen konnte, ging es für Knüppel in Tag 2 und der spielte sprichwörtlich das Turnier seines Lebens.

Knüppel, seines Zeichens einer der ersten Twitch-Zuschauer von Knossalla und seit 4 Jahren Moderator im Knossi-Channel, bekam von PokerStars am Sonntag bereits einen PSPC-Pass geschenkt. PokerStars stellte Knossalla und Knueppel die Herausforderung den größten Twitch-Stream auf die Beine zu stellen und Lex Veldhuis Rekord von 58.000 Zuschauern zu knacken. Knossalla rief zwei Influencer-Kollegen an und Knueppel war um eine PSPC-Teilnahme reicher.

Am Montag schauten dann knapp 92.000 Zuschauer zu, als Knueppel unerwartet einen absoluten Deeprun im Heat 30-M hinlegte. Knueppel startete als 28er von 31 Spielern in den Finaltag und konnte mit Knossi an seiner Seite erst den Final Table erreichen und dann Spieler wie Joris “BillLewinsky” Ruijs (Platz 9, $10.982), Alexander “Schildy1984” Debus (Platz 5, $42.533) und Online-Regular “hello_totti” (Platz 3, $83.705) hinter sich lassen.

Im Heads-Up ging es dann gegen den schwedischen Highroller “ShipitFTW911” zur Sache. Selbst der als Schreihals bekannt gewordene Knossi begann öfter inne zu halten, auf den Sieger wartete $164.730. Mit 92.000 Live-Zuschauern knackte der Live-Stream seinen eigens einen Tag zuvor aufgestellten Rekord der meisten Pokerzuschauer auf Twitch um mehr als 30.000 Zuschauer, während Knueppel im Heads-Up stand.

Seltenes Bild im Knossi-Stream: Absolute Stille während es im Heads Up um den Sieg geht…

Nachdem der Chiplead über längere Zeit mehrere Male wechselte, ging es auf einmal ganz schnell. Mit einem Straight-Flush konnte Knueppel den absoluten Chiplead von “ShipitFTW911” gegen Two-Pair holen, um in der darauffolgenden Hand seine Chips direkt wieder mit Ac 2c Preflop in die Mitte zu stellen. “ShipitFTW911” hatte mit Qd Qs nur ein Minraise angesetzt, da lagen die Chips der beiden Spieler schon wieder in der Mitte. Der Flop kam 2s Jd 8h, der Turn änderte mit Ah alles und Knueppel stand kurz vor dem Sieg, um auf dem River mit Qh schlechte Nachrichten zu bekommen. Die Hand war atemberaubend, selbst Joey Ingram wurde darauf aufmerksam (siehe unten).

Knueppel hatte nur noch knapp 7,5 Big Blinds behind und musste sich am Ende “ShipitFTW911” geschlagen geben. Für Knüppel bedeutete das neben dem PSPC-Pass den Runner-Up und $117.425. “ShipitFTW911” gewann das Turnier der Stadium Series auf PokerStars für $164.730.

 

7 KOMMENTARE

  1. Als hätte es noch irgendeinen Beweis bedurft dass Stars rigged ist und einzelne Spieler bevorteilt werden.. Aber der wurde hier eindrucksvoll erbracht.

    Knossi 2 mal Vierling, Knueppel straightflush etc.pp und zig all ins gewonnen.

    Läuft bei Stars…

  2. Wenn es nicht so unglaublich erbärmlich wäre, könnte einem dieses Märchen sogar ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Peinlich JokerStars, einfach nur peinlich.

  3. Wie schön.. wer hätte gedacht, dass wir den Moment noch erleben, in dem die ganzen frustrierten Online-Trolle wieder aus ihren Löchern gekrochen kommen, um hier auf hochgepokert.com ihr Unverständnis und die fehlende Toleranz für das Glück anderer auszudrücken. Als wären wir wieder im Jahr 2013. Danke Knossi und herzlichen Glückwunsch, Knueppel!

  4. Klar Glück.. Knossi spielt sonst nur 11 dollar turniere, casht dann aber in jedem vom Stars gesponserten highroller Turnier. Dass er nicht auch noch im 5300 er Mainevent gecasht hat war einzig und allein ein Systemfehler. Aber den durfte sein Sachpreis Kollege Knueppel dann halt ausbügeln..

  5. Ach Leute, die Zuschauer sind echt, Knossi hat sonst immer so 40k-50k Zuschauer auch wenn er kein Poker spielt, außerdem hat Knossi 1,2 Millionen Follower auf Twitch und 1,1 Millionen Abos bei Instagram, da macht er ja auch Werbung für seine Streams.

  6. Was sind denn hier für Nichtskönner unterwegs, erzählen was von Bots und Manipulation, ihr seid erbärmliche Ratten, die nix haben außer ihren Hate im Internet. Löscht euch einfach!

    Glückwunsch an Knossi und Knueppel <3

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here