Enttäuschung für die DACH-Spieler bei der WSOP Heads-Up auf GGPoker

0

Mit Spannung erwartet wurde neben den Bracelet-Entscheidungen bei der WSOP auf GGPoker auch die $10.000 Heads-Up Championship.

Neben vielen internationalen Start hatten sich für dieses prestigeträchtige Turnier auch mehrere renommierte DACH-Spieler eingekauft.

Unter den 128 Teilnehmern befanden sich zum Beispiel Fedor Holz, Dominik Nitsche, Rainer Kempe, Manig Löser und King’s-Boss Leon Tsoukernik, während Fußballprofi Max Kruse sich zwar angemeldet hatte, im Duell mit Erik Seidel aber ausgeblindet wurde.

Leider schaffte es auch sonst keiner unserer Cracks in die Top 16 und damit in die bezahlten Ränge.

Wenigstens den Mincash holten sich Daniel Negreanu und Bertrand Grospellier, aber am Ende eines langen Turniertages blieben nur vier Spieler übrig.

Nachdem Michael Addamo, Michael Zhang und Alyssa MacDonald schon als Halbfinalisten feststanden, lieferten sich David Peters und der Russe Stefan Burakov ein dramatisches Duell um den letzten Platz.

Peters war bereits crippled, konnte aber dreimal in Folge verdoppeln und schließlich den Halbfinaleinzug sicherstellen.

Beim heutigen Finale geht es somit zwischen diesen vier Spielern um das Bracelet und die Siegprämie von gut $360.000.

Die vier Finalisten der Heads-Up Championship und ihr Weg ins Finale:

 Finalist AFinalist BFinalist CFinalist D
Michael AddamoMichael ZhangDavid PetersAlyssa MacDonald
Round of 128Connor DrinanDavid YanJohan GuilbertBrunno Botteon
Round of 64Shota HiraoSean WinterSami KelopuroMark Radoja
Round of 32Gabriel CampanhaErik SeidelScott WoodsViktor Kudinov
Round of 16Bertrand GrospellierDaniel NegreanuSergi ReixachAjay Chabra
Round of 8Pedro WaldburgerChris BrewerStefan BurakovBelarmino De Souza

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here