Schemion und Kempe wieder obenauf bei der GGPoker WSOPC!

1
Ole Schemion (GER)

Neujahr ging es auf GGPoker mit dem Tag 19 der World Series of Poker Winter Online Circuit Series weiter. Zwar wurde kein WSOPC-Ring ausgespielt, dafür gab es aber einige Side Events. 

Aktuell vergeht praktisch kein Tag, bei dem nicht Ole Schemion oder Rainer Kempe für Schlagzeilen bei der WSOPC auf GGPoker sorgen. Am Neujahrtag waren beide wieder gut unterwegs. 

Ole Schemion (GER/AUT) konnte das $2.500 WSOPC Blade Prime für sich entscheiden und $32.539 gewinnen. Dann wurde er hinter Juan Domingeuz (MEX) noch Runner-Up beim $2.500 WSOPC Blade Mulligen und cashte weitere $22.077.

Rainer Kempe durfte sich über zwei dritte Plätze freuen. Erst gab es $5.417 inkl. $530 Bounties beim $315 WSOPC Bounty King und dann noch $18.298 beim $2.500 Blade Prime.

Einen Sieg holte sich auch der Deutsche “Pappenheimer” bei $30 WSOPC Mini Triple Chance. Er durfte sich über $4.643 freuen.

Einen Platz 2 durfte “AAGamer69” beim $80 WSOPC Deepstack PLO für $1.968, nach 3-Way Deal verbuchen. 

Außerdem belegten, “RocketAces” (GER – $1.547 inkl $225 Bounties) beim $315 WSOPC Bounty King Omaha und Severin “itymnp” Schleser (AUT – $6.117) beim $400 Forty Stack, Plätze Drei.

Hier sind die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Alle weiteren Informationen zur WSOP Winter Online Circuit Series gibt es hier.

Wer noch keinen Account bei GGPoker hat, kann sich hier registrieren. Mit dem Welcome-Bonuscode „HGP2020“ erhaltet ihr bis zu $600 Bonus.

 

1 KOMMENTAR

  1. Beide spielen doch auch jedes Turnier mit, und gerade bei den 2500er Buy ins sind doch kaum Teilnehmer.
    Ole Schemion hat bei seinem Sieg mit 42 Teilnehmern, zwei re entrys gemacht, also 7500 buy in bezahlt! Und für den Sieg gab es gerade mal 32K.
    Schaut mal nach wieviel er gestern allein an buy ins bezahlt hat…
    wenn er wie gestern ein Event gewinnt, dann geht er maximal pari raus.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here