Marius Gierse dealt sich zu Platz 2 und $436.000 beim GGPoker Spring Festival

0
Marius Gierse

Sieben weitere Turniere standen gestern beim GGPoker Spring Festival auf dem Programm.

Für das herausragende Ergebnis aus deutschsprachiger Sicht sorgte dabei ganz eindeutig Marius Gierse.

Der deutsche Highroller kämpfte sich beim teuersten Turnier des Tages, dem $25.500 Super High Roller, bis ins Heads-Up gegen den Esten Ottomar Ladva vor und schloss dann mit seinem letzten Gegner einen Deal.

Das brachte Gierse schon einmal fette $436.000 ein und er konnte es gut verschmerzen, dass der estnische Schachgroßmeister anschließend den Sieg und gut $446.000 einfuhr.

Die anderen DACH-Spieler wie Pascal Hartmann, Thomas Mühlöcker oder Fedor Holz gingen dagegen leer aus.

Hier das Ergebnis:

Einen Spitzenplatz belegte auch Christian Rudolph. Der Poker-Europameister kam beim $10.300 Super Tuesday auf den vierten Platz und durfte sich über ein Preisgeld von $135.000 freuen.

Sieger wurde der in Mexiko lebende „LevMeAlone“, der gut $320.000 gutgeschrieben bekam.

Hier das Ergebnis:

Und dann gab es bei Event 16-L, dem $250 Mini High Roller, auch noch einen DACH-Sieg.

„iwillbemill“ setzte sich gegen 1.612 Konkurrenten durch und sahnte über $48.000 ab.

— Wer noch keinen Account bei GGPoker hat, kann sich hier registrieren. Mit dem Welcome-Bonuscode „HGP2020“ erhaltet ihr bis zu $600 Bonus. —

Hier dieses und alle weiteren Ergebnisse:

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here