PokerStars wird die Niederlande auf Anordnung verlassen

0

Ab 01. Oktober dürfen unlizensierte Glücksspielanbieter in der Niederlande keine neuen Spieler zulassen, ab 01. November müssen sie den Markt verlassen – sonst drohen Strafen! Die niederländische Glücksspielregulierungsbehörde KSA (Kansspelautoriteit) hat das angeordnet. Minister (for Legal Protection) Sander Dekker hatte das entschieden und das niederländische Repräsentantenhaus darüber informiert.

PokerStars ist derzeit der größte unlizensierte Anbieter in den Niederlanden. Eine Regulierung des Glücksspiels, die im April 2021 entschieden wurde, sieht vor, dass Anbieter wie PokerStars sich lizensieren müssen. Davor müssen sie eine ‘Cooling-Off-Phase’ durchgehen, eine sechsmonatige Zwangspause, bevor sie einen langen Prozess der Lizensierung beginnen dürfen.

Das bedeutet, dass PokerStars höchstwahrscheinlich nicht vor Ende 2022 oder 2023 in der orangenen Republik zurück ist. GGPoker könnte die Chance nutzen und den Markt währenddessen übernehmen. Der asiatische Anbieter verließ den niederländischen Markt bereits vor zwei Jahren und müsste deswegen keine Zwangspause einlegen und könnte bereits in einem Lizensierungsprozess sein. Am 01. Oktober werden die ersten lizensierten Glücksspielanbieter in den Niederlanden vorgestellt.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here