Zynga & Facebook – Real Money Games auch auf Facebook

Die Karten werden neu gemischt. Facebook und Zynga haben ihren Deal aus dem Jahre 2010 überarbeitet. Wenn Zynga das Echtgeldspiel startet, muss dies auch umgehend auf der Social Network Seite angeboten werden. Grobformuliert lauten so die Änderungen des gemeinsamen Vertrages der beiden Marktgiganten.

Eine Überarbeitung des 5-Jahres-Vertrags zwischen Facebook und Zynga wurde am Donnerstag bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht. Die SEC ist eine US-Börsenaufsichtsbehörde für die Kontrolle des Wertpapierhandels in den Vereinigten Staaten.

Als Gegenleistung wurde Zynga aus der Pflicht befreit, für Spiele, die außerhalb des sozialen Netzwerkes laufen, Facebook Anzeigen zu schalten oder entsprechende Credits zu nutzen. Ausschließlichkeitsklauseln wurden ebenfalls überarbeitet.

Das offizielle Statement lautet wie folgt: „If Facebook allows real money gambling games on the Facebook web site in countries where Zynga has real money gambling games, Zynga will subsequently launch such games on the Facebook web site, if certain conditions are met by Facebook.“

Wir wir bereits vergangenen Monat berichteten, steht Zynga in Zusammenarbeit mit bwin.party kurz vor einen Echtgeld Einstieg in den britischen Markt. Anleger sehen dieser Planung positiv entgegen. Die Aktie konnte nach einer langen Durststrecke einen 14 %igen Zuwachs verzeichnen.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben