WSOP Event #57: Pantaleo, Gruissem und Co – 5 deutschsprachige Spieler im Finale


Wow, was ist denn mit den deutschsprachigen Spielern los? George Danzer befindet sich am Final Table des $50.000 Players Championship, Nikolaus Teichert kämpft im Heads-Up um das Bracelet und nun erreichen fünf deutschsprachige Spieler das Finale des $5.000 NL-Hold’em Events. 

$5.000 kostete die Teilnahme am 57. Event der World Series of Poker. Erneut wurde No-Limit Hold’em gespielt und 784 Spieler kamen an die Tische des Events. Nach Ende des zweiten Tages sind noch 31 Teilnehmer dabei, davon kommen fünf Spieler aus dem deutschsprachigen Raum. 

81 Spieler dürfen sich über ein Preisgeld freuen und so zählten zu den Payouts unter anderem Dominik Nitsche, Wilfried Härig und Tobias Reinkemeier. Jan Collado, Manig Loeser, Torsten Brinkmann, Sebastian Mueller und Konstantin Bücherl gingen leider leer aus. Besser machten es hier Giuseppe Pantaleo, Thomas Mühlöcker, Philipp Gruissem, Anton Morgenstern und Christian Rudolph. Sie alle kommen heute Abend zurück an die Tische des 57. Events um das Bracelet zu gewinnen. 

Philipp Gruissem liegt momentan auf Rang 2, einzig Seth Berger liegt vor ihm. Rudolph liegt ebenfalls aussichtsreich auf Rang 4 und Mühlöcker belegt aktuell Rang 12. Morgenstern und Pantaleo folgen auf den Positionen 15 und 18. $20.450 sind bereits sicher und der Sieger wird mit dem Bracelet und $792.000 entlohnt. Hochgepokert.com drückt den deutschsprachigen Spielern alle verfügbaren Daumen. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP Event #57 NL-Hold’em

Buy-In: $5.000
Teilnehmer: 784
verbl. Spieler: 31

Preispool: $3.684.000
bezahlte Plätze: 81

Hier geht’s zu den offiziellen Chipcounts

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben