Automatenverbot in Wien – Profitieren die Onlineanbieter?

automaten
Man sollte sich gut merken, wer die Öffentlichkeit in die Irre führt und in ein paar Jahren dann stammelt: „Das habe man ja nicht wissen können, das war nicht abzusehen“ etc. Noch wird der Öffentlichkeit ziemlich schamlos vorgegaukelt, dass ein Verbot eine angeblich gute Lösung wäre! Wissentlich wird von diesen Leuten verschwiegen, dass ein Automatenverbot in anderen Ländern überhaupt nicht funktioniert hat. Mit viel Meinung, statt auf Fakten basierend, wird hier die Öffentlichkeit verantwortungslos manipuliert und vor allem falsch informiert!

Seit Jahren sinkt die Anzahl der Münzgewinnspielapparate in Wien, während die Ausgaben für Online Glücksspiele weit über den europäischen Durchschnitt gestiegen sind. Dank der Verbotsfanatiker wird das jetzt noch viel schneller gehen! So ein Automatenverbot hätte vor mehr als 30 Jahren noch einen gewissen Effekt gehabt. Heute zeigt es nur wie hoffnungslos manche Verantwortliche im totalitären Denken des vergangenen Jahrhunderts gefangen sind. Von der Realität und den unkontrollierbaren Möglichkeiten des Internet und des Zahlungsverkehrs sind diese Populisten mit ihren Scheinlösungen restlos überfordert!

Jedenfalls sind die länger laufenden Wiener Konzessionen bisher nicht in rechtsstaatlich korrekter Form aufgehoben worden. Das verpfuschte Glücksspielgesetz und seine Reparaturen vernichten seit 2010 fortlaufend Millionenwerte, Arbeitsplätze und Steuereinnahmen. Die Auswirkungen kosten deshalb den Steuerzahler seit Jahren sehr viel Geld, ohne dabei eine echte Lösungen und Rechtssicherheit zu bieten.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben