Hellmuth vs. Boeree – Falle, Pott-Kontrolle oder einfach nur Pech?

Super-Highroller Doug Polk präsentiert immer wieder interessante und lehrreiche Hände und bedient sich dabei gern bei Poker Night in America.

In seinem letzten Video kommentiert er eine Hand zwischen Phil Hellmuth und Liv Boeree, bei der der Poker Brat wieder einmal auf die Nase fällt und hinterher stinksauer ist.

Das Board war zweifellos nicht ideal für Hellmuths Pocket Asse, aber musste er ohne Position wirklich dreimal nach dem Flop checken?

Und was wollte er damit eigentlich erreichen? Wollte er eine Falle stellen oder einfach nur Pott-Kontrolle betreiben?

Doug Polk gibt die Antwort in seinem Video:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben