Rüpel Luke Schwartz gewinnt SCOOP Event 36

0

Die Kette der bekannten SCOOP-Gewinner reißt in diesem Jahr nicht ab. Viermal Shaun Deeb, Viktor Blom, Faraz Jaka und nun auch Luke Schwartz. Er gewann heute das 6-max. PLO-Event mit einem Buy In von 5.300 Dollar.

Insgesamt 134 Spieler hatten das Buy In für einen der teuersten SCOOP-Events, dem 5.300 Dollar im PLO 6-max entrichtet. Damit war der Preispool, der von PokerStars garantierte 250.000 Dollar enthielt auf insgesamt 670.000 Dollar angewachsen. Das hieß, dass 18 Plätze bezahlt wurden. Und dafür musste man sich durch ein ultrahartes Feld pflügen. Dabei waren unter anderem Viktor Blom, Ville Wahlbeck, Bertrand Grospellier, Shaun Deeb und George Lind. In die Preisränge schaffte es aber am Ende keiner von ihnen. Lediglich  Nacho Barbero aus Argentinien landete auf Rang 12 und kassierte dafür 14.405 Dollar.

Den Titel holte am Ende aber einer, der sich großmäulig vor drei Jahren einen Namen gemacht hatte, der aber in letzter Zeit immer mehr in der Versenkung verschwunden war. Luke Schwartz drohte einst sogar dem großen Tom Dwan mit seinen Pokerkünsten. Doch in letzter Zeit war es darum wohl nicht mehr so gut bestellt. Doch nun hat er sich in einem sehr toughen SCOPP-Event durchgesetzt und dafür satte 174.000 Dollar kassiert.

Und das sind die Top 6:

Luke „lb6121“ Schwartz (Großbritannien), $174.200

„MrDurden“ (Kanada), $117.250

„niccc“ (Libanon), $87.100

„GlassOfBeer“ (Finland), $56,950

Jorge „twin-caracas“ Arias (Venezuela), $43,550

„ender555“ (Großbritannien), $30.150