Super High Roller Bowl V – Ike Haxton siegt und schnappt sich über $3,6 Millionen

0
Der letzte große Showdown des Jahres
Der letzte große Showdown des Jahres
Der letzte große Showdown des Jahres

Das letzte ganz große Finale des Pokerjahrs ist entschieden, und mit Ike Haxton fand es einen genauso klaren wie verdienten Sieger.

Sieben Spieler hatten sich für das Finale des $300.000 Super High Roller Bowl V qualifiziert und damit den Sprung ins Preisgeld geschafft.

Sämtliche Spieler aus Deutschland und Österreich waren da schon längst ausgeschieden, aber mit Igor Kurganov war immerhin noch ein Akteur dabei, der der deutschsprachigen Highrollerszene zugerechnet werden kann.

Der Deutsch-Russe legte am Finaltag eine echte Achterbahnfahrt hin, die letztlich aber mit Siebenen gegen die Zehnen von Talal Shakerchi jäh beendet war. Für Rang 6 gab es immerhin $756.000 Preisgeld, doch die ganz großen Summen gingen an andere.

Alles im Griff hatte auch am Finaltag Ike Haxton, der zwar nach dem Aus von Adrian Mateos hinter Alex Foxen auf Rang 2 abgerutscht war, dann aber zu einem heftigen Schlussspurt ansetzte.

Erst eliminierte er Shakerchi (99 > AT), dann Stephen Chidwick (JJ > AQ) und dann nach klarer Führung im Heads-Up auch noch Alex Foxen.

Die letzte Hand hatte es allerdings in sich, denn mit KJ gegen A8 brauchte Haxton nach dem Flop mit AQ6 schon Running Cards, doch mit König und Bube auf Turn und River war das Turnier entschieden.

Für seinen Triumph erhielt Haxton ein Preisgeld von $3,672 Millionen Dollar, Alex Foxen krönte sein Pokerjahr mit weiteren $2,16 Millionen.

 

$300.000 Super High Roller Bowl V, Endstand

PlatzSpielerPreisgeld
1 Isaac Haxton3.672.000 USD
2 Alex Foxen2.160.000 USD
3 Stephen Chidwick1.512.000 USD
4 Talal Shakerchi1.188.000 USD
5 Adrian Mateos972.000 USD
6 Igor Kurganov756.000 USD
7 Ali Imsirovic540.000 USD