Trio Series für den Shared-Pool sorgt weiter für Furore

0

Mehr als 44.000 Spieler aus Spanien, Frankreich und Portugal nahmen an der neuen Ausgabe der PokerStars TRIO Series 2019 teil und trieben die ausbezahlten Preisgelder auf satte 9,2 Millionen Euro.

Seit der Premiere im Jahr 2018 hat die Serie für den Shared-Liquidity-Pool Südeuropa ordentlich an Umfang gewonnen. Nicht nur die Anzahl der Events hat sich mittlerweile mehr als verdoppelt, auch die festgeschriebenen Garantien stiegen um ein Vielfaches. Für die geplanten 180 Turniere waren von PokerStars zusammen 7 Millionen Euro garantiert, die von den Teilnehmern um stolze €2,2 Millionen verbessert wurden. Allein beim Main Event wurde die €500.000 Garantie um mehr als €245.000 übertroffen, die durch 3.205 Entries erreicht werden konnte. $eigneur tilton konnte den Sieg für sich beanspruchen samt der €83.047 Prämie für den Gewinner. Aber auch die drei Sunday Warm-Up-Turniere, die im Rahmen der Trio Series mit je €150.000 GTD lockten, übertrafen alle Erwartungen, ebenso wie das €10 Buy-in Classico, bei dem €131.634 anstelle der garantierten €125.000 an die erfolgreichen Spieler ausbezahlt wurde.

Wie schon bei der vorherigen Trio Series stellten die Franzosen auch dieses Mal wieder den Hauptanteil aller Spieler, gefolgt von Spanien und Portugal.

Nach der erfolgreichen Trio Series dürfen sich Spieler aus Frankreich und Spanien auf das nächste Highlight freuen, die brandneuen Multi-million Spin & Go’s. Für eine limitierte Zeit gibt es auf dem PokerStars.fr und PokerStars.es Client Spin & Go´s zum Preis von €5 und €25 mit der Chance auf einen Jackpot von €2 bzw. €3 Millionen Euro.