Piccoli`s Roadhouse on tour im King’s Resort

0
Piccoli`s Roadhouse on tour im King’s Resort

Bester Dinge hatte sich eine Delegation aus Piccoli`s Roadhouse von Hannover ins King’s Resort aufgemacht, um das Finale der Deutschen King’s Poker Liga (DKPL) zu bestreiten.
 
In der DKPL waren Spieler aus zahlreichen Partner-Clubs, -Vereinen & -Veranstaltern fast ein Jahr lang angetreten, um die jeweiligen Finalisten aus den eigenen Reihen zu ermitteln. Nachdem die Qualifiaktionen abgeschlossen waren, wurden zunächst zwei Halbfinals ausgespielt, ehe es dann im Finale um den Titel ging.
 
Auch in Hannover wurden fleißig Qualis gespielt und am Ende konnten sich 20 Spieler für den zweiten Halbfinal-Termin qualifizieren. Ron van Dam brachte seine Gruppe also wohlbehalten nach Rozvadov und obwohl nicht alle antreten konnten, tat dies der Stimmung keinen Abbruch.
 
Insgesamt traten ca. 600 Spieler (300 pro Halbfinale) an und in den beiden Semifinals wurde das Teilnehmerfeld jeweils bis auf 15 Finalisten ausgedünnt. So kämpften am finalen Tag also 30 Spieler um den Titel des besten Spieler der Deutschen King’s Poker Liga 2019.

Finalstimmung im King’s
 
In den Halbfinals landeten jeweils die besten 45 Spieler in den Preisgeldrängen, und dorthin schafften es auch fünf der Roadhouse-Poker-Room-Vertreter. Einem der wackeren Hannoveraner Helden, Jörg Monpetain, glückte gar der Sprung ins Finale am Sonntag.
 
Dort war dann auf Rang 7 Schluss, was nach all den Mühen einen saftigen Cash von €1.450 für Jörg bedeutete. Natürlich war die Enttäuschung zunächst riesengroß, aber schon bald machte sich die Freude breit, so weit gekommen zu sein.
 
Einige der Roadhouse- Spieler waren zudem noch in den Side-Events erfolgreich, die wie immer das Turnier-Wochenende hervorragend abrundeten. Ron und seine Truppe waren denn auch vollauf zufrieden mit den DKPL-Finaltagen im King’s Resort und durften auch ein rundum erfolgreiches Wochenende zurückblicken.