Christopher Frank ist der Super High Roller Champion bei der Poker EM

0

Bei der 30. Poker EM im Casino Velden wurde gestern das Super High Roller Turnier entschieden. Mit €30.000 + €900 war das Buy-In recht ordentlich und die Struktur dazu konnte sich mehr als sehen lassen – ein 250.000er Startstack und 45 Minuten Blindlevel bei unlimited Re-Entries bis zum Start von Tag 2.

Das Feld war dann eher überschaubar, ganz acht Entries konnten verzeichnet werden. Dennoch wurde das Turnier über zwei Tage ausgetragen. Der Preispool von €240.000 wurde auf die ersten drei Plätze verteilt.

Den Sieg und damit den Titel holte sich nach einem Deal im HeadsUp schließlich Christopher Frank. Er darf immerhin fast €93.000 mit nach Hause nehmen.

Heute geht es dann noch um die Entscheidung im Main Event sowie bei der Wörthersee Poker Party, bevor die Poker EM für dieses Jahr ihre Pforten schließt.