Tennis ATP Washington – Peter Gojowczyk auf dem Weg zum größten Erfolg seiner Karriere

0

Bankroll Start: 1.000,- Euro, aktuell: 2.266,68 Euro

Es scheint als ob es endlich gelungen ist, den Downswing zu beenden. Der August wird mit einem neuen Höchststand in Höhe von 2.266,68 Euro begonnen. Dort waren wir fast schon einmal, aber diesmal soll es bis Ende August klappen mindestens 3 K zu erreichen, wenn das Jahresziel von mindestens 5 K nicht aus den Augen verschwinden soll. 

Heute habe ich ein interessantes Spiel aus deutscher Sicht bei der super 500 Turnier in Washington gefunden.

Peter Gojowczyk – Kyle Edmund

Mein Tipp: Peter Gojowczyk +4.0 Spiele Quote 1.9 bei Comeon für 120,- Euro

Mein Tipp: Peter Gojowczyk Quote 4.1 bei Comeon für 20,- Euro

Der 30 jährige Gojowczyk (122) aus Deutschland steht heute überraschend im Viertelfinale, nachdem er bereits in der Qualifikation raus war. Trotz der Niederlage dort gegen Young, bekam er als Lucky Looser die Chance im Hauptfeld, und die hat er bisher glänzend genutzt. Mit zeitweise klasse Tennis hat er formstarke Spieler wie Rublev (49), De Maunier (25) und Raonic (20) besiegen können. Deswegen ist er auch alles andere als leicht zu seinem nicht vorherzusehenden Erfolg gekommen. Es war auch nicht zu erwarten, weil er  2019 eine eher schlechte Bilanz mit 13-22 Siegen hat. Die 11 Siege hat er aber auf seinen Lieblings-Belag Hartcourt gewonnen, worauf auch in Washington gespielt wird. Auf Sand und in der Halle ist er 1-5 und 1-6 und das ist auch der Grund, warum er 2019 fast 65 Plätze in der Weltrangliste verloren hat. Mit einem weiteren Sieg heute, kann er am Montag wieder in die Top 100 eindringen. Dies ist auch möglich, wenn er so wie in den letzten beiden Tagen spielt. Was mich am meisten beeindruckt hat ist, wie gut er spielerisch drauf war. Er hat immer über einen guten Aufschlag verfügt, was übrigens auch der Fall bei Edmund ist. Aber Gojowczyk hat in Washington auch unglaublich gut returniert und dazu den Ball hervorragend gut verteilt und ins Spiel gehalten, bis der Gegner ein Fehler machte. Genau das wird heute auch der Schlüssel zum Erfolg sein. Edmund ist ein alles oder nichts Spieler, der auf seine besten Tage in der Lage ist, auf jeden Winkel Gewinnschläge zu schlagen. Aber er macht auch dabei sehr viele Fehler, weil er oft zu hohes Risiko eingeht. Kann Gojowczyk weiter so stabil spielen, ist mindestens ein Handicap-Sieg drin. Sogar einen weiteren Überraschungserfolg traue ich ihm durchaus zu.