7-way Deal entscheidet Schenefeld Monster Poker Tour!

0
Pit Fricker

Eines der beliebtesten Turniere im Casino Schenefeld ist die Monster Poker Tour. Ein bescheidenes Buy-in von €300+30 lockt eine Vielzahl an Spielern in das schmucke Casino in Schleswig-Holstein.

Wieder einmal konnte man 247 Entries verzeichnen, die einen Preispool von €70.395 generierten. Auf den Sieger sollte die stolze Summe von €15.225 warten. Mit 77 verbliebenen Spielern der beiden Starttage ging es ins große Finale. “Officer712” führte das Feld mit einem recht deutlichen Vorsprung an. Zuerst ging es jedoch darum die bezahlten 30 Geldränge zu erreichen. Schließlich war es “VITO”, der als erster zum Cashier durfte und den Mincash von €620 einstrich.

“Officer712” konnte sich weiterhin im Feld behaupten und war schließlich auch unter den letzten sieben, die einen Deal vereinbarten. Auf Platz 6 geführt, erhielt er für seine starke Leistung €5.810. Für die restlichen sechs Mitstreiter stand ein Zahltag zwischen €5.720 und €9.670 für den Sieger aus. Den offiziellen Sieg und den größten Batzen vom Preisgeld strich “PIT FRICKER” ein.

Ergebnis Schenefeld Monster Poker Tour 08.09.19.xls

PlacePlayerPayoutDeal
1PIT FRICKER$15,225$9,670
2MATZE1006$10,170$7,450
3DRR PEPPER$7,140$7,230
4THOMAS G$5,790$6,975
5JOE COCKER JR$4,530$5,950
6OFFICER 712$3,440$5,810
7PILLE PROMILLE$2,510$5,720
8SPARTA$1,840
9OLLILUSTER$1,520
10VOLCOM 007$1,290
11AMIR P$1,290
12KIN6 KON6$1,150
13ALEXOS$1,150
14XATAR$1,040
15?MER Y$1,040
16CLEMENS G$940
17ROBERT E$940
18CHRISTIAN R$830
19RAMBO$830
20THE G$830
21BRANKO SKOPJE$760
22ZLATIBOR D$760
23NIMA R$760
24GORAN M$690
25DONY$690
26ADRIATIK A$690
27IGOR K$690
28DINO$620
29HATTA$620
30VITO$620

 

Die nächste Monster Poker Tour steht auch schon in den Startlöchern. Vom 04. – 06. Oktober steigt die nächste Ausgabe im Casino Schenefeld. Bereits jetzt kann man sich seinen Startplatz hier sichern. Pro Starttag sind nur 100 Plätze verfügbar, schnell sein lohnt sich also.

So geht’s im Casino Schenelfeld im September und Oktober weiter: