WCOOP – Deutscher “Gaul4200″setzt sich gegen über 5.000 Gegner durch

0

Und mit viel Action ging es auch dieses mal weiter an den Tischen der WCOOP auf Pokerstars. Am Montag starteten wieder eine große Runde an Turnieren aller Preisklassen, es gab für einige Turniere von Sonntag aber auch den Tag 2, so auch Event 43-M. Hier fanden sich bei einem Buy-In von $55 an 6-Max-Tischen 5.010 Spieler zusammen, die mit 2.195 Re-Entries einen Preispool von $360.025 zusammensetzten.

Am Ende durfte sich “Gaul4200” mit seiner zweiten Bullet zum Sieger küren und bringt so einen weitere WCOOP-Titel nach Deutschland. Er gewinnt das Turnier nach einem Heads-Up-Deal mit “klauniq” und darf sich daraus nun über $44.402,90 freuen. Der Tscheche “klauniq” nimmt aus dem Deal $42.401,77 mit nach Hause. Auch am Final Table aus der Dach-Region waren “SebHug” und “Kohlrabi7”, die sich mit Platz Sieben und Sechs über solide Cashes freuen durften. Diverse Pokerstars-Pros wie Lex Veldhuis, Benj “Spraggy” Spragg, Fintan “easywithaces” Hand oder Celina Lin versuchten sich ebenfalls, meist mit mehreren Bullets an dem Turnier. Am Ende konnte nur Arlie “Prince Pablo” Shaban mit Rang 189 ein kleines Geld mit $219,17 einsacken.

Österreicher “FourSixFour” casht für $117.407,54

Der Österreicher “FourSixFour” wurde im $2.100 NLHE Sunday-Warm-Up Turnier Runner-Up. Er musste sich am Ende gegen Grinder Simon “Igorkarkarof” Pedersen geschlagen geben, der für den ersten Platz $156.669,56 mit nach Hause nehmen durfte. Für “FourSixFour” blieben aus dem Preispool von $870.000, den 435 Buy-Ins bildeteten, stolze $117.407,54 für sein Pokerstars-Konto.

High-Roller Sami Kelopuro bringt weiter viel Geld nach Hause

Der Finne Sami Kelopuro, der auf Pokerstars unter dem Nick “Lrslzk” spielt, setzt seine Erfolgserie der letzten Wochen fort. In Event 46-H, dem 8-Max “Win the Button” für $1.050, bei dem der Spieler, der die letzte Hand gewann, den Dealer-Button bekommt, konnte der Finne mit seinem zweiten Bullet den dritten Rang erreichen. Dafür gab es $39.306,01 für Kelopuro. Beim Turnier 41-H, dem UFC KO $10.300, wurde der Regular ebenfalls Dritter und sackte dafür $100.810,29 sowie $49.375,00 an Bounties ein. Bei diesem Turnier konnten die Österreicher “Bomber&Granater” sowie “SsicK_OnE” mit Rang Vier und Fünf auch solide Platzierungen erlangen.