WSOPE Closer: Michael Shimanovich holt sich zum Abschied das 1K

0

Schön war’s… dachten sicherlich die Spieler am Montag im Pokerrom des King’s mit Blick auf die vergangenen 3 Wochen WSOPE Action. Für das vorletzte Turnier des Festivals kamen an drei Tischen überschaubare 19 Spieler zusammen. In dem Turnier mit €1.000+€100 Buy-In ergab das mit 6 Re-Entries schließlich 25 Total Entries, gleichbedeutend mit einem ausgezahlten Preispool von €23.750.

3 Spieler im Preisgeld in überschaubarer Runde

Um 16:00 Uhr griffen alldiejenigen zu den Karten, die vielleicht gerne noch im parallel laufenden Colossus-Finale dabei gewesen wären, dort vielleicht moralische Stütze und Anfeuerer für einen Freund, oder aber Regular im King’s waren. Das Startgeld von €1.100 setzte eine natürliche Hürde, die 19 Unique Players letztendlich nahmen. Nach 6 Leveln war sechsmal die Re-Entry Option gezogen worden. Aufgrund des kleinen Starterfelds waren nur die ersten drei Plätze bezahlt. Ihre 20.000 Chips Starting Stack maneuvrierten die Spieler durch die 20-minütigen Levels.

Pierre Neuville

Teilung im Heads-Up / Michael Shimanovich bezwingt Hongbin Guo

Das Teilnehmerfeld war zwar klein, konnte aber durchaus prominente Spieler vor ihrer Abreise von der WSOPE für in sich vereinen. Unter anderem war der 2015 November Niner Pierre Neuville am Start. Der mehrmailige Runner-Up bei EPT Main Events, kam am Montag allerdings nicht ins Heads-Up, sondern landete direkt dahinter für €4.750 auf Platz 3. Die beiden letzten Spieler im Turnier, Michael Shimanovich aus Israel und Hongbin Guo aus China, einigten sich auf einen Deal, der Guo €9.282 und Shimanovich €9.718 sowie den Turniergewinn einbrachte.

WSOPE 1K Closer – Resultat

Buy-in€ 1.000 + € 100
Entries19
Re-Entries6
Total entries25
Total prizepool€ 23.750
Pos.First nameLast nameNationalityPayoutDeal 
1MichaelShimanovichIsrael€ 11.875€ 9.718 
2HongbinGuoChina€ 7.125€ 9.282 
3NeuvillePierreBelgium€ 4.750