Phoenix Poker Live-Turnier in Braunschweig

0

Die Phoenix Poker Bundesliga (PBBL) ist ein Zusammenschluss von Spielern aus dem Bundesgebiet, die ihre Turniere normalerweise online austrägt. Allerdings trifft man sich zu besonderen Gelegenheiten auch gerne mal zu einem Live-Event.

So gesehen am 02.11.2019 in Braunschweig. Das Turnier wurde in drei Heats zu jeweils 8 Level à 15 Minuten angesetzt. Gespielt wurde mit einem Stack von 100.000 Chips und einem Anfangslevel von 1k/2K. Eine Punktwertung pro Tisch und Heat ergab dann die Rangfolge für die Teilnehmer am Final-Table. Bis Level 4 bestand die Möglichkeit eines Re-Entry.

Zusätzlich hatte jeder Spieler die Möglichkeit sich beim Check-in am Jackpot zu beteiligen. Sollte ein Royal-Flush fallen bekommt der Spieler den gesamten Jackpot ausbezahlt.

Im zweiten Heat deckte der Dealer im Flop A,J,K in Kreuz auf. Es wurde zunächst gecheckt und nachdem auf dem Turn Herz 8 erschien stelle ein Spieler seine Chips “all in”. Er wurde von MisterXer gecallt und beim Shodown hatte MisterXer Kreuz T und Kreuz B aufgedeckt. Der Royal Flush war gefallen und MisterXer bekam den Jackpot ausbezahlt.

In den Pausen wurde sehr viel diskutiert und man freute sich, alte Bekannte und auch neue Gesichter zu treffen. Es waren auch einige Gäste dabei, die noch nicht der Liga angehören.  Daher sind gerade diese Live Turniere der PPBL immer wieder wichtig und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Nachdem nun 3 Heats gespielt waren wurde es nun extrem spannend. Wer hat sich denn nun für den FT qualifiziert? Die Finalisten standen fest.

Der Final Table startete für alle bei null und im Heads up konnte sich schließlich Petterpeter gegen Möhrchen durchsetzen und geht also Sieger der Braunschweig Open 2019 in die Annalen ein.

Side Event Action

Während des Finaltisches wurde noch ein Side Event organisiert. Eitzie1987 (Kai) und Grounder (Jan) hatten das Event mit zahlreichen Sachspenden versorgt, die sich dann die Spieler des Side Tables aussuchen konnten.

Es wurde mit 15 Spielern an 2 Tischen gestartet und einmal am Finaltisch angekommen, ging es dann Schlag auf Schlag. Im Heads-Up unterlag Mario (Desaster) unglücklich JerryB, der damit das Side-Event für sich entscheiden konnte.

Gegen 1:30 Uhr waren dann auch die letzten Preise verteilt und wir machten uns nach und nach auf den Heimweg zum Hotel oder nach Hause.

Besonders bemerkenswert ist die Frauenquote von 28% bei einem Teilnehmerfeld von insgesamt 47 Spielern. An den Final Table schafften es immerhin 3 Ladies.

Das nächste PBBL Live-Turnier findet in Zusammenarbeit mit desaster (Mario) und bienemaja (Kerstin) in Rodenkirchen in der Wesermarsch statt. Der Termin steht mit dem 25.01.2020 bereits fest. Die Ausschreibung zu diesem Turnier folgt kurzfristig.Auf der HomePage der PBBL.