Poker Masters – Kahle Burns gewinnt $25k NLH für $416.500

0

Gestern ging das neunte Event der Poker Masters 2019 in Las Vegas in den zweiten und finalen Tag. Ali Imsirovic führte die letzten sechs in das Finale und war Top-Favorit auf den Titel und $416.500 Siegprämie. Ihm im Nacken saß Kahle Burns, doch auch Sam Soverel, der das Leaderboard um die Purple Jacket anführt, war noch mit von der Partie. Da die bezahlten Ränge bereits erreicht waren, bedeutete dies sein sechster Cash im neunten Turnier der Serie.

Chipcounts:

PlatzSpielerChipcounts
1Ali Imsirovic2.020.000
2Kahle Burns1.790.000
3David Peters710.000
4Elio Fox605.000
5Sam Soverel530.000
6Sean Winter470.000

David Peters

Ali Imsirovic musste gleich zu Beginn Chips liegen lassen und wurde von Kahe Burns und David Peters überholt. Überraschenderweise war es aber David Peters, der als erster den Tisch verlassen musste. Bei Blinds von 25k/50k und drei Spielern um die 10 Big Blinds kam es zu einem großen Pot zwischen Peters und Ali Imsirovic. Mit Qd 2d stellte Peters vom Button sowohl Imsirovic mit 23bb, als auch Sean Winter mit 9bb im Big Blind All-In. Ali Imsirovic fand im Small Blind Ad Jd und nach einiger Zeit Überlegung auch den Call. Das Board brachte Kc 7c Td Kd Jc und nach dieser Hand blieben Peters 7bb, die schon bald sein Aus bedeuteten. Für den 6. Platz erhielt er $73.500.

Elio Fox war der neue Shortstack und mit gerade einmal 4bb war sein Aus schon fast besiegelt. Doch dann verdoppelte er erst mit Kc 4c gegen Jd Td von Ali Imsirovic und mit Js Jh gegen 9s 9c von Kahle Burns. Schließlich war für ihn dennoch auf Platz 5 Schluss. Nachdem Kahle Burns As 7d vom Button All-In stellte, hatte Fox einen leichten Call mit Qh Qc im Big Blind. Das Ah am Turn bedeutete das Aus für Elio Fox und Platz 5 für ein Preisgeld von $98.000.

Sean Winter

Kahle Burns war auch für die nächsten Seat Open zuständig. Mit 9h 9c gewann er den Flip gegen Ks Qc von Sam Soverel, der für Platz 4 $122.500 Preisgeld einstrich. Dann holte er sich mit Ad 9s auch noch die Chips von Sean Winter, der Ks Qd hielt. Sean Winter war als absoluter Shortstack in den Finaltag gestartet und konnte sich auch den Tag über nie so richtig aus dieser Position befreien. Für seine starke Performance und Platz 3 erhielt er $183.750.

Ali Imsirovic

So war man im Heads Up angelangt, in welches Kahle Burns mit einer 2:1 Führung gegen Ali Imsirovic gehen sollte. Imsirovic konnte zwischenzeilig noch einmal die Führung übernehmen musste den Sieg dann aber doch Kahle Burns überlassen. In der finalen Hand stellte Imsirovic nach einem Raise mit Qc Jc all seine Chips in die Mitte und Burns machte den Call mit Ad Jh. Zwar traf Imsirovic seine Dame am Flop, doch Burns fand am River einen Flush, der ihm den Sieg und $416.500 Preisgeld einbrachten. Für Platz 2 erhielt Ali Imsirovic immerhin $269.500.

PlaceNameCountryPayout $
1Kahle BurnsAustralia416.500
2Ali ImsirovicBosnia–Herzegovina269.500
3Sean WinterUnited States183.750
4Sam SoverelUnited States122.500
5Elio FoxUnited States98.000
6David PetersUnited States73.500
7Alex FoxenUnited States61.250

Im Leaderboard der Poker Masters um die begehrte Purple Jacket führt weiterhin Sam Sorevel. Mit seinem Sieg in Event #9 konnte sich Kahle Burns aber auf den zweiten Platz vorschieben.

PlaceNamePointsEarnings $Results
1Sam Soverel810716.8006
2Kahle Burns630585.9503
3Chance Kornuth630556.4003
4Sean Winter480495.3504
5Ali Imsirovic450497.6003
6George Wolff420404.5003
7Alex Foxen330169.4503
8Kristen Bicknell300408.0001
9Sergi Reixach300369.0001
10Isaac Baron300223.1001