Neue durrrr-Challenge? – Phil Galfond fordert Elite zu Heads-Ups heraus

0
Galfond während der WSOP im Sommer 2019.

Phil Galfond, Cash Game-Spezialist und bekannter Highroller, fordert Pokerspieler heraus, gegen ihn im Heads-Up zu spielen. Er will damit so etwas wie eine neue durrrr-Challenge an den Start bringen, um seinen neue Pokerplattform Run-it-Once zu promoten, wie er in einem Blogpost ankündigt.

Er will vor allem Spieler an die HU-Tische bringen, die Poker-Trainingsvideos machen. Er spricht damit also indirekt die Coaches von UpSwing Poker, PokerCode, RaiseYourEdge und Konsorten an. Diese sollen ihn in 50.000 Händen in PLO, Blinds $ 100/200, schlagen und bekommen dafür eine Side-Bet, bei der Galfond ihnen einen Vorteil von 3-zu-1 gibt. Gewinnen sie also, bekommen sie von Galfond drei Buy-Ins dazu und verlieren sie, müssen sie ihm nur ein Buy-In bezahlen.

Da werden Erinnerungen an die durrrr-Challenge wach, bei der Tom Dwan, Patrik Antonius und Daniel Cates auf – der heute geschlossenen Plattform – Fulltilt-Poker im Heads-Up Cash Game herausforderte. Neben den Coaches von Trainingsseiten, lässt Galfond aber auch Bewerbungen von Spielern aller anderen Art zu – er bevorzugt aber Coaches, wenn sie sich bei ihm melden.

Um genügend Spieler an den Start zu bekommen, will er die Rahmenbedingungen öffnen und ist auch bereit über andere Strukturen zu diskutieren. Für ihn wären beispielsweise NL/PLO im Mix auch in Ordnung, wenn es hart auf Hart auf Hart kommt, würde er sogar nur NLH spielen. Auch für niedrigere Blinds bis $ 25/50 und höhere Stakes bis zu $ 300/600 ist er offen.

Bewerber können sich mit dem Betreff  “Phil’s HU Challenge” bei support@runitonce.eu melden. Galfond glaubt aber, dass alle Spieler, die in solchen Stakes ein Heads-Up gegen ihn spielen wollen, wissen, wie sie ihn erreichen. Wir sind gespannt, wer sich traut, gegen Galfond anzutreten.