Tiroler gewinnt die 3. Black Jack WM im Casino Innsbruck

0

Mit einem glatten Black Jack katapultierte sich Oliver B. im Finale der 3. Auflage der Black Jack Weltmeisterschaft (22.-23. November) an die Spitze des hochkarätigen Teilnehmerfeldes und gewann exakt 64.535 Euro. Ihm wurde von Casino Direktor Mag. Robert Frießer und Key Account Manager Markus Koppelstätter die Urkunde mit dem Titel „3. Black Weltmeister“ überreicht. Der Preispool betrug insgesamt sagenhafte 189.810 Euro. Ein Gast aus Deutschland sicherte sich den 2. Platz mit 41.758 Euro. Den 3. Platz belegte ebenfalls ein Teilnehmer aus Deutschland und wurde mit 28.472 Euro belohnt.

Die Freude war riesengroß, als Oliver B. das spannende Finale um den 3. Black Jack Weltmeistertitel für sich entschied. Er behauptete sich mehr als zwei Spieltage lang unter insgesamt 94 internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in acht Runden und einem Halbfinale. Sieghart L., der Gewinner der 1. Black Jack WM, war auch im Spielerfeld, ebenso wie Gäste aus der Schweiz, Belgien, Italien und Deutschland. Je einen Teilnehmer begrüßte das Casino Innsbruck aus Thailand und Japan.

14 Black Jack Tische, die von 14 bestens geschulten Croupiers unter der Leitung von Turnierdirektor Maciej Turkiewicz und Gaming Manager Alexander Fürnholzer betreut wurden, standen über das Turnierwochenende im Mittelpunkt. „Der große Zuspruch an Teilnehmern, die spannende Turnierausrichtung und die erstklassige Betreuung der nationalen und internationalen Gäste zeichnet das Casino Innsbruck als ‚Home of Black Jack‘ aus“, freut sich Casino Direktor Robert Frießer über die großartige Weltmeisterschaft und ließ es sich nicht nehmen, jedem Teilnehmer eine Flasche der Sonderabfüllung des „Tiroler Weißgipfler“, aus dem höchstgelegenen Qualitätsweingut Österreichs, zu überreichen.

Die nächste Black Jack Großveranstaltung findet am 17. und 18. April 2020 statt. Zum High Roller Survivor Turnier lädt das Casino Innsbruck von 9. bis 10. Oktober und zu der mit Spannung erwarteten 4. Weltmeisterschaft von 20. bis 21. November 2020.