Severin Schleser schnappt sich das EinKa im Montesino

0

An den beiden vergangenen Tagen richtete das Montesino in Wien mit dem EinKa ein Turnier aus, das vor allem Spielern mit größerer Bankroll vorbehalten war.

30 Spieler sorgten am ersten Tag für insgesamt 40 Entries á €1.000 und einen Preisgeldtopf mit €37.200, und mit Daniele Grassi setzte sich ein Italiener an die Spitze.

Zum gestrigen Finale traten dann 16 Spieler an, darunter so bekannte Namen wie Julian Herold, Severin Schleser und Armin Rezaei.

Wu Hao war im Finale zunächst der Spieler, der die Akzente setzte und reihenweise die Spieler vom Tisch nahm. Obwohl er auch nach der Bubble meist in Führung lag, sollte es am Ende “nur” zu Platz 3 und einem Secret Bounty reichen.

Den Sieg sicherte sich stattdessen Severin Schleser, der im entscheidenden Heads-Up Julian Herold besiegte und €12.750 kassierte.

Außerdem schnappte er sich noch das Secret Bounty, das auf ihn ausgesetzt war, und räumte so weitere €1.000 ab.

Endstand EinKa, Montesino, 18. Dezember 2019

PlatzName LandPreisgeld
1SchleserSeverinAUT12750
2HeroldJulianGER8200
3WuHaoAUT5750
4PuntigamAndreasAUT4050
5ProkicNicoAUT2900
6GrassiDanieleITA2050

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here