I got a straight flush – I fold!

0

Zu einer besonders kuriosen Hand kam es im Zuge des Main Events bei den Wynn Winter Classics. Immerhin ein Turnier mit einem $5.300 Buy-In – dennoch kam es zu diesem spektakulären Missread.

Mit in die Hand verwickelt war Manig Loeser, der wohl auch dank dieser Hand einen sehr guten Start hinlegte.

Am River angekommen waren noch drei Spieler in der Hand. Manig hatte mit A9 in der Hand auf Turn und River Trips Asse gemacht. Allerdings lagen mit 5s9s7s auch viele Flush- und Straßenkombinationen.

Nun überlegte also sein erster Kontrahent, annoncierte schließlich „Fold“ und hielt seine Karten zurück. Auch der zweite Gegner stieg nach einiger Überlegung aus und zeigte offen AhKs – diesen hätte Manig dank Full House also geschlagen.

Daraufhin öffnet auch der erste „Folder“ seine Hand mit dem Hinweis, er hätte leider „verpasst“. Doch sein 8s6s konnte gar nichts mehr verpassen, denn mit einem Straight Flush hatte er bereits die absoluten Nuts gefloppt.

Gut für Manig, und wohl auch gut für den Tisch!