Kahle Burns gewinnt das partypoker MILLIONS UK Super High Roller gegen Igor Kurganov

0

Von den 23 gestarteten Spielern im $25.500 Super High Roller bei den partypoker MILLIONS UK, tüteten nach einem turbulenten Turnierverlauf nur 10 von ihnen Chips für Tag 2 ein. Nach einem Blindlevel mit obligatorischem Straddle, einigen Set-Ups und Lucky Draws nutzten allerdings einige gebustete Spieler wie Kahle Burns die Möglichkeit zu einem Re-Entry an Tag 2. Sie hatten einiges aufzuholen, denn Chipleader nach Tag 1, Luke Reeves, hatte in 8 Leveln 5.160.000 Chips gesammelt, fast doppelt so viel wie Preben Stokkan, der mit 2.685.000 auf Platz zwei im Chipcount lag. Von der Late Registration bzw. dem Re-Entry wurde dann im Dusk Till Dawn in Nottingham auch fleißig Gebrauch gemacht, unter anderem Steve O’Dwyer oder Leon Tsoukernik nutzten diese Option.

Final Table: Rainer Kempe und Leon Tsoukernik busten vor dem Preisgeld

Trotz nur 10 Qualifikanten aus Tag 1, wurden die Spieler in weiser Voraussicht erst auf 2,, dann auf 3 Tische aufgeteilt, da immer mehr Spieler (wieder) hinzukamen. Insgesamt 14 neue Entries konnten an Tag 2 verzeichnet werden, so dass der Preispool auf $897.250 stieg, der für die ersten fünf Plätze ausbezahlt werden sollte, wovon $350.000 für Platz 1 reserviert waren. Während Spieler wie Kristen Bicknell, Mikita Badziakouski oder Alex Foxen ihre an Tag 1 aufgebauten Chipstacks, schnell wieder verloren, behielt Luke Reeves bis kurz vor Beginn des 9-handed Fina Tables den Platz an der Sonne. Zum Start des Finaltisches wurde er dann von Kahle Burns überholt, kurz darauf auch vom Ex-Münchener Kurganov, der richtig heiß lief und für lange Zeit das Turnier dominierte. Während Rainer Kempe, Yair Bitoun und Leon Tsoukernik den Tisch verlassen mussten, ging ein zäher Kampf auf der Money Bubble los, der sich über mehr als ein Level streckte. Im Battle of the Blinds (44 vs. QQ) erwischte es dann Luke Reeves, über dessen Chips sich Kurganov freuen konnte.

Late Starter O’Dwyer wird 5.

Als erster im Preisgeld schied dann Steve O’Dwyer aus, der erfolgreich die Late Registration an Tag 2 genutzt hatte. Zwar verpasste der High Roller back-to-back Super High Roller Titel bei den MILLIONS, kann sich dafür jedoch mit $75.000 Preisgeld trösten. Die beiden Short Stacks Preben Stokkan und Ben Heath versuchten noch ein paar Payjumps zu überstehen, doch das war aussichtslos. Stokkan wurde Vierter für $100.000 und Ben Heath wurde Card dead noch Dritter für ein Preisgeld von $150.000.

Heads-Up: Kurganov verliert 3:1-Chiplead an Burns

Ins Heads-Up ging Igor “lechuckpoker” Kurganov mit einem 3:1 Chiplead über Kahle Burns. Nach vielen schnell gespielten kleinen Pots, doppelte Kurganov seinen Kontrahenten auf, als er den Nut Flush Draw hielt, während Burns bereits einen Queen-high-Flush komplettiert hatte. Das getroffene paar Asse konnte Kurganov trotz zweier Time Bank Cards nicht folden, und so ging der Chiplead knapp an den US-Amerikaner über. Danach ging alles ganz schnell, nachdem die beiden sich am Tisch ein Bier gegönnt und deutlich an Anspannung herausgenommen hatten: Dan preflop 3-Bet-Shove von Kurganov mit 44 bezahlte Burns direkt mit AT. Kahle Burns gewann diesen Flip mit einer Broadway Straight und damit auch das Turnier. Während $222.250 an Kurganov gingen, konnte sich Burns neben der Karo-Trophäe über $350.000 Preisgeld freuen.

Wer einen PokerGO-Account hat, kann die ganze Action von Tag 2 hier noch einmal re-live im Video verfolgen:
https://www.pokergo.com/video/partypoker-millions-uk-2020-25k-super-high-roller-final-day

partypoker MILLIONS UK Super High Roller Ergebnis:

PlatzSpielerCountryPrize
1KAHLE JORDAN BURNSAUS$350.000
2IGOR KURGANOVRUS$222.250
3BENJAMIN FRANK HEATHGBR$150.000
4Preben StokkanNOR$100.000
5STEPHEN ODWYERIRL$75.000

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here