Unangefochten: Gürdal Firat ist “Deutscher Bracelet Meister 2019”

0
Der Berliner Gürdal Firat ist "Deutscher Bracelet Meister 2020", Screenshot: Twitch

In der Fußball-Bundesliga wurde an diesem Wochenende zum ersten Mal in diesem Jahrzehnt wieder gegen den Ball getreten. Und auch in der Poker Bundesliga ging es gestern zur Sache. Das Finale der “Deutschen Bracelet Meisterschaft” wurde im Rahmen der European Poker Sport Championship (ESPC) ausgespielt.

Im King’s Resort in Rozvadov kam die “German Nine (-1)” zusammen um für eine attraktives Preispool-Paket zu spielen: Der Sieger durfte sich über ein Ticket für das Main Event der WSOP EUROPE im Wert von über 10.300 Euro freuen.

Insgesamt wurden bei der Deutschen Bracelet Meisterschaft in Leipzig 60 Packages für die 6. Europameisterschaft (EPSC) in Rozvadov im Gesamtwert von über 20.000 Euro und ein PKW im Wert von 10.000 Euro ausgespielt.

Die Spieler hatten sich für ein Buy-In von 50 Euro im Dezember in Leipzig für das Finale qualifiziert. So sah die Aufstellung vor dem Start des Finals auf:

SeatVornameNameStadtStack
1Kurt-GeorgSchragenDüsseldorf1.745.000
2AchimBlackertBerlin3.235.000
3MatthiasSeilerLeipzig3.300.000
4MonikaWeber-PayerKirchhain3.920.000
5RonnySaulichNeubrandenburg2.670.000
6ErikSchmidtLeipzig1.095.000
7GürdalFiratBerlin8.090.000
8ReneMüllerRoßlau (Elbe)940.000

Gürdal Firat schaffte es, seinen monströsen Chiplead ins Headsup zu verteidigen. Dort traf er auf die Kirchhainerin Monika Weber-Payer, die versuchte, mit einem Stack von 10 Big Blinds gegen 87 Big Blinds das Unmögliche möglich zu machen.

Diese Hoffnung wurde relativ schnell beendet, als Weber-Payer mit KJ All-In ging und der Berliner mit Q9 callte. Eine 9 auf dem River kürte dann Firat zum Deutschen Bracelet Meister.

Hier könnt ihr euch nochmal das Finale auf Twitch anschauen: