Lynn Gilmartin und Kahle Burns neueste Mitglieder der Australian Poker Hall of Fame

0

Das Gesicht der World Poker Tour (WPT) ist seit vielen Jahren die Pokerspielerin und Anchor Woman Lynn Gilmartin. Jetzt wurde die gebürtige Irin, die im Alter von 2 Jahren mit ihrer Familie nach Melbourne kam, ebenda in der Poker Hall of Fame (HoF) des australischen Kontinents aufgenommen. Die australische Pokerlegende, WSOP-Champion Joe Hachem, konnte sie in seiner Funktion als Präsident der australischen Poker Hall of Fame als neuestes Mitglied auszeichnen. Damit ist sie in guter Gesellschaft, wie z.B. der von Jeff Lisandro … und der von Kahle Burns, der der zweite Neuzugang 2019 dort ist!

Seit 2013 die Anchorwoman des Poker

Lynn Gilmartin wurde einer breiten Pokeröffentlichkeit zum ersten Mal als TV Host der WSOP Asia 2013 bekannt. Nach ihrem Umzug nach Los Angeles wurde sie fester Bestandteil der WPT-Crew um Mike Sexton und Vince Van Patten. Nicht nur als Anchorwoman sondern auch in der Rolle der Produzentin agierte sie bei WPT Alpha8, der High Roller Serie der WPT.

Lynn Gilmartin

Gilmartin hilft den Tieren, die Opfer der Buschfeuer wurden

In jüngster Vergangenheit fiel ihr Name jedoch nicht in Verbindung mit der WPT, sondern als Gründerin der Spendenorganisation “Poker Players for Australian Wildlife”, die den durch die Waldbrände geschädigten Wildtieren helfen soll. Bis dato hat Gilmartin hierdurch $90.000 an Spenden gesammelt.

Dankbarkeit für Rolle und Auszeichnung

Für die Rolle, die ihr in der Pokercommunity zuteil wird und auch für die HoF-Aufnahme ist die 35-Jährige sehr dankbar:
“The game of poker is impressively unique, and we have the rare gift of being surrounded by so many people with the dream-chasing courage and spirit which tournament poker brings. This award is a wonderful honor. I’m so very thankful.”

Kahle Burns ist die zweite HoF-Neuaufnahme

Kahle Burns hat 2019 fast die gesamte Pokerwelt an die Wand gespielt. Egal ob in den Turnieren mit den höchsten Buy-Ins der Welt, den größten Starterfeldern oder bei der WSOP. Hier gewann er 2 Bracelets und war auch in allen Allround-Wertungen immer vorn dabei.

Rivale Joe Hachem übergibt die Auszeichnung an Burns

Der 30-jährige, der weltweit auf Platz 4 in der Global Poker Index Player of the Year Wertung landete, kann sich in der nationalen Kategorie bei den Global Poker Awards die Auszeichnung für Australien abholen. Bis dahin freut er sich sicher über die Aufnahme in die Hall of Fame. Und wer weiß, vielleicht ist die Auszeichnung durch Joe Hachem auch ein Ansporn die Spitze der All Time Money List von Australien zu übernehmen, denn dort liegt Burns mit 8 Millionen Winnings auf Platz 2, noch 4 Millionen hinter Spitzenreiter Joe Hachem.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here