Zahlen im High Roller Club schießen in die Höhe – “Sintoras” und “T-Macha” feiern Turniersiege

0

Gestern hatten wir bereits berichtet, dass der Traffic der Online-Poker-Seiten in den vergangenen Tagen drastisch in die Höhe geschossen ist. Ein gutes Beispiel dafür ist auch der High Roller Club bei PokerStars.

Nehmen wir als Beispiel das $1.050 Thursday Thrill. Vor einer Woche waren bei diesem Turnier 142 Spieler am Start und es wurden $142.000 an Preisgeldern ausgespielt. Gestern dagegen waren 346 Teilnehmer dabei und es ging um $346.000.

Oder das $530 Bounty Builder HR. Am vergangenen Freitag, wohlgemerkt zum Start ins Wochenende, ging es bei 383 Entries um $191.500. Gestern, also an einem ganz normalen Donnerstag, sorgten 878 Entries für einen Preispool in Höhe von $439.000.

Der Satz kommt einem schwer über die Lippen, aber die Wahrheit ist nun einmal, dass in Zeiten der Krise rund um den Coronavirus der Online-Poker-Markt boomt wie seit Jahren nicht mehr.

Während man vor ein paar Wochen nach dem Announcement von PokerStars, für das 14th Anniversary Sunday Million einen Preispool in Höhe von $12,5 Million zu garantieren, noch skeptisch sein konnte, spekuliert man heute darüber, um wie viel diese Garantie am kommenden Sonntag (22. April) überboten wird.

Doch genug mit den Spekulationen, kommen wir zurück zum High Roller Club, denn dort waren auch die deutschen Pokerspieler mit zwei Turniersiegen wieder überdurchschnittlich erfolgreich unterwegs.

Den ganz großen Wurf landete Sintoras, der im Januar ein High Roller-Turnier der Winter Series für über $50.000 gewann. Er setzte sich gestern beim $530 Bounty Builder HR im abschließenden Heads-up gegen den Bulgaren YordanPetrov ($32.146,89 plus $8.694,08) durch und kassierte neben $32.147,16 Prämie auch $30.615,87 an Bounties.

Ebenfalls siegreich war der in England lebende deutsche Pro und Highstakes-Regular T-Macha. Er gewann das $530 Daily 500 für $8.449,26 Prämie plus $11.751,94 an Bounties. Im Finale verwies T-Macha unter anderem Michael Cashcid Linc Maasberg (4./$4.156,52/$2.007,81) und Sintoras (7./$1.894,30/$2.453,13) auf die Plätze.

T-Macha erreichte zudem noch den Finaltisch beim $1.050 Daily Cooldown (5./$6.069,52/$2.062,50), Maasberg beim $1.050 Daily Warm-Up (9./$4.777,90).

Starke Ergebnisse lieferten dann auch noch SIR_breaker (4./$10.080,79/$7.292,97) beim $1.050 Thursday Thrill, sowie Ole wizowizo Schemion (3./$13.387,14) und Maxi mikki696 Lehmanski (5./$7.399,62) beim $530 Daily Supersonic.

Die Ergebnisse als Screenshots: