Gorans Politikwette – Wird Markus Söder neuer Bundeskanzler?

3
Hallo Zocker-Freunde!
 
Da die aktuelle Situation für Fans von Sportwetten derzeit alles andere als leicht ist, werde ich euch heute mal eine Langzeitwette aus dem Bereich Politik präsentieren. Für Angela Merkel ist die letzte Legislaturperiode angebrochen und sie hat bereits angekündigt bei der Bundestagswahl im Jahr 2021 nicht mehr für das Amt der Bundeskanzlerin zu kandidieren. Dementsprechend stellt sich jetzt natürlich die Frage, wer diesen Job in Zukunft übernehmen wird. Bis vor kurzem wurde hier der CDU-Kandidat Friedrich Merz in der klaren Favoritenrolle gesehen. Dies hat sich in den letzten Wochen – durch die Corona-Krise – aber geändert und mittlerweile sehen die Buchmacher hier den bayrischen Ministerpräsidenten Marcus Söder vorne. 
 
Während Noch-Kanzlerin Angela Merkel, wie so häufig, in der weltweiten Corona-Krise mit einer zögerlichen Haltung auffiel, nahm Söder das Zepter in die Hand und glänzte als entschlossener Krisenmanager. Sein energisches Auftreten kam bei der Bevölkerung auf jeden Fall extrem gut an und dadurch hat er sich für die kommende Bundeskanzler-Wahl in eine sehr gute Ausgangslage gebracht. Während Söder noch vor knapp 8 Wochen als Außenseiter-Kandidat gehandelt wurde, hat er mittlerweile die Spitzenposition bei den Bookies eingenommen. 
 
Die Quoten für den nächsten deutschen Bundeskanzler sehen bei den Bookies aktuell wie folgt aus:
 
Markus Söder (CSU)/ Quote: 3,25 (BWIN)
Friedrich Merz (CDU)/ Quote: 3,50 (BWIN)
Armin Laschet (CDU) / Quote: 4,00 (BWIN)
Robert Habeck (Grüne)/ Quote: 5,00 (BWIN)
Saskia Esken (SPD) / Quote: 50,00 (BWIN)
Alice Weidel (AFD) / Quote: 51,00 (BWIN)
 
 
Ich möchte hier jetzt auch keine politische Diskussion entfachen, aber es ist einfach Fakt, dass Söder sich als echter Krisenmanager herauskristallisiert hat. Während die Regierung nämlich tagelang tatenlos zusah und einfach nur abwartete wie sich das Corona-Virus entwickelte, war es Markus Söder, welcher als Erster alle Großveranstaltungen absagte und Schulen komplett schloss. Er war es auch – wozu die Kanzlerin sich schon gar nicht mehr aufraffen konnte – und ein Versprechen an das deutsche Volk abgab: Deutschland werde alles Notwendige tun, um den wirtschaftlichen Corona-Infarkt zu verhindern. “Whatever it takes” – Koste es was es wolle!” Inwieweit er sein Versprechen umsetzen kann (das ist bei Politikern ja immer so eine Sache) wird man sehen, aber er hat wenigstens die Initiative – in dieser mehr als schwierigen Zeit – ergriffen. 
 
 
Ob er jedoch überhaupt für das Amt des Bundeskanzlers kandidiert und sich aus seiner bayrischen Komfortzone herausbewegt, wird sich wahrscheinlich erst in den nächsten Wochen zeigen. In der Vergangenheit war die Wählerschaft zwar immer eher gegen einen Kanzler aus Bayern, aber aufgrund des Corona-Virus könnte sich die Lage hier geändert haben. Von daher: Sollte sich Markus Söder für eine Kandidatur entscheiden, denke ich, dass er tatsächlich die größten Chancen auf die Nachfolge von Merkel haben wird. Die Medienlandschaft hat er derzeit jedenfalls hinter sich und diese trägt ja auch immer einen entscheidenen Teil zu einer Wahl bei (Brainwash).
 
 
Wer also an Markus Söder als zukünftigen Bundeskanzler glaubt, der kann jetzt bei BWIN eine stabile 3,25 Quote abstauben.
 
 
Bis dahin, Bol Sans!
Gruß Goran

 

3 KOMMENTARE

  1. Es tut mir in der Seele weh, dass immer noch Menschen an diesen Coronaschwachsinn glauben. Worum geht es wirklich? Das völlig aus den Fugen geratene Geldsystem, dass ohnehin kurz vor dem platzen stand, dass sollte man wissen. Corona ist allenfalls Trigger, aber nicht die Ursache.