Kontroverse Hand bei der Galfond Challenge!

0

Die Galfond Challenge ist zu einer spannenden Achterbahnfahrt mutiert. Im Online-Highstakes PLO Heads-Up-Battle zwischen Phil Galfond und „VeniVidi1993“ fliegen die Euros nur so über die virtuellen Tische. Galfond war bereits über €900.000 hinten, holte aber in ein paar sensationellen Sessions nach seiner Pause wieder stark auf.

Der PLO-Experte Joey Ingram twitterte nun über eine Hand, die von den beiden gespielt wurde.

In der Hand hielt Galfond ThKsJd7s, „VeniVidi1993“ dagegen 5sAh7hTs. Preflop kam es zur 3-Bet, am Flop wurde 1/6 Pot angespielt und Phil setzte am Turn Pot. Am River checkt er zu seinem Gegner und das Board zeigte Kd5c5dKhAs. „VeniVidi1993“ hatte sich also am River zu einem Fullhouse verbessert. Und was tat er? Er checkte ebenfalls!

Dieser Check löste eine Strategiediskussion auf Twitter aus.

Wieso spielte er nicht an? Will er seine Check-Back-Range damit stärken? Hat er Angst vor einem Check-Raise? Wie könnte Phils Range hier aussehen? Die Community rätselte.

Nach einigen Stunden Diskussion meldete sich dann sogar „VeniVidi1993“ persönlich. Ihm zufolge mache jeder Fehler. In dem Szenario habe er sich wohl selbst von der Möglichkeit überzeugt, dass Phil hier AA halten könnte und eine Falle stellt. Er habe die Hand aber sofort markiert und danach zur Analyse diverse Simulationen mit ihr laufen lassen.

Was meint ihr? Hättet ihr Angst vor einer Value-Bet am River oder nicht?

Die letzte Session könnt ihr hier noch einmal ansehen:

Heute um 17:00 Uhr geht es weiter mit Tag 29 der Challenge. Live verfolgen könnt ihr sie mit englischem Kommentar hier:

Live-Video von runitoncepoker auf www.twitch.tv ansehen