PokerStars MicroMillions – “Aluminiumboy” aus Österreich gewinnt das Shootout

0

Bei den PokerStars MicroMillions feierte gestern erneut ein Pokerspieler aus Österreich einen Turniersieg. Insgesamt lief es für die deutschsprachigen Pokerspieler allerdings durchwachsen.

Den Turniersieg schnappte sich „Aluminiumboy“ beim $3,30 NLHE Shootout (Event 57), das als 6-Max, Hyper-Turbo, PKO gespielt wurde. 7.776 Teilnehmer sorgten für einen Preispool in Höhe und der Österreicher bekam für den Sieg $1.337,65 Preisgeld plus $589,87 an Bounties ausbezahlt.

Einen starken Run hatten auch die beiden Deutschen Rogobremen und pabst33 beim größten Turnier des Tages. Für das$5,50 NLHE PKO (55) meldeten 19.624 Pokerspieler, die den Preispool durch 9.729 zusätzliche Re-Entries auf $143.829,70 schraubten.
Für pabst33 war im Finale auf Platz sieben für $924,07 plus $212,50 Endstation, Rogobremen schied wenig später auf Platz sechs für $1.296,35 plus $264,91 aus. Den Sieg samt $6.056,36 Prämie und $3.075,23 an Bounties holte der Serbe Mika-Zlka.

Ein vierstelliges Preisgeld gewann auch cyph92. Der Deutsche belegte beim $3,30 NLHE (52) Platz vier von insgesamt 7.998 Teilnehmern und durfte sich über$1.195,99 freuen. Auf Platz sechs landete der Österreicher ab_wien ($607,72).

Und auch beim $1,10+R NLHE Turbo (58) erreichten zwei DACH-Spieler den Final Table. Für weane86 brachte Platz fünf $954,95 Preisgeld, während Amiro448 als Achter $323,04 ausbezahlt bekam.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here