Ungar “Bela Luhar” bezwingt die Pros auf GGPoker und casht $24.802

0

Bei den Daily- und High Roller-Turnieren auf GGPoker spielten die deutschsprachigen Pokerspieler bei den ganz großen Events meist Nebenrollen, einige gute Ergebnisse gab es dennoch.

Das höchste Preisgeld kassierte aus deutschsprachiger Sicht Rainer Kempe. Platz drei beim $400 Forty Stack spülte ihm immerhin $7.299,63 in die Bankroll.
Der Österreicher rustyhusky belegte beim $200 Daily Main Event, bekam dafür $6.846,03 ausbezahlt.

Bei den High Roller-Turnieren schafften Arie Muller ($5.643,18) und LordoftheDINGS ($4.820,40) beim $1.260 Bounty Six Shooter den Sprung an den Final Table, mussten sich aber mit den Plätzen vier und sechs zufrieden geben.


Topverdiener ist der Ungar Bela Luhar, der für den Sieg beim $210 Beat the Pros satte $24.802,09 abräumte. Auch zwei Tunesier cashten jeweils über $20K. WhyNotChill gewann den $1.050 High Rollers Main Event für $21.092,16, Messi das$315 Bounty King und $21.043,66.

Wer noch keinen Account bei GGPoker hat, kann sich hier registrieren. Mit dem Welcome-Bonuscode „HGP2020“ erhaltet ihr bis zu $600 Bonus.

 
Die Ergebnisse:

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here