LAPC: Kim gewinnt das High Roller – Heinecker das Heads-up Event

Die L.A. Poker Classic garantieren seit 20 Jahren ein breites Spektrum an Turnierpoker. Das $10.000 Main Event ist ein offizielles Turnier der World Poker Tour und somit das große Highlight der Serie. Gleichzeitig werden aber auch noch Side Events gespielt, wie beispielsweise das High Roller Turnier.

Insgesamt 23 Spieler bezahlten bei diesem zweitägigen Turnier die $25.100 Buy-in, sodass es um $568.100 an Preisgeldern ging. Den ersten Tag überstanden 14 Spieler, darunter Anthony Gregg, Daniel Negreanu, Jonathan Duhamel, Masa Kagawa, Eugene Katachalov oder Elio Fox.

Keiner davon erreichte die bezahlten Plätze. Im Geld landeten Bertrand Grospellier ($72.550), Dan Fleyshman ($114.800) sowie Dan Shak ($137.780). Der Sieg und $242.970 gingen an Eui Woong Kim aus Hawaii.

Viel interessanter, zumindest aus deutscher Sicht, war das $5.100 Heads-up Event. Insgesamt 16 Spieler traten an und nach vier Runden war der Champion gefunden. Nicklas Heinecker setzte sich im letzten Match gegen Vanessa Selbst ($31.040) durch und kassierte $46.560.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben