Dinner Roulette: Die Post vom Amt

0

Am Dienstag hatten wir euch an dieser Stelle ja über einen Berliner Gastronomen berichtet, der sich aufgrund einer Promotion-Aktion nun mit dem Vorwurf des illegalen Glücksspiels konfrontiert sieht. Dieser Gastronom war so freundlich, uns den Brief vom Ordnungsamt zur Verfügung zu stellen. So könnt ihr nun mit eigenen Augen sehen, welche seltsame Blüten der Glücksspielstaatsvertrag treiben kann:

[cbanner#1]