WSOP Event # 89 – Shaw gewinnt das 5k Turbo – Kamphues wird Fünfter!

0

Als bester Deutscher wurde Lars Kamphues beim letzten Turnier der “WSOP 50” Fünfter. Den Titel und $606.562 schnappte sich der Brite Carl Shaw.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sollte bei der World Series of Poker in Las Vegas das letzte Event entschieden werden. Beim $5.000 THNL Turbo Event #89 durften 44 der ehemals 608 Spieler zurück an die Tische kommen um den Löwenanteil des $2.827.200 großen Preispools unter sich auszuspielen. Alle Finalisten hatten schon ein Preisgeld von $10.382 sicher. Auf den Sieger warteten das goldene WSOP-Armband und $606.562.

Von den DACH-Spielern konnten bereits am Tag 1 Stefan Schillhabel (GER – Platz 83 – $7.396), Robert Heidorn (GER – Platz 72 – $8.401), Robin Hegele (GER – Platz 67 – $8.401), Daniel Smiljkovic (GER – Platz 61 – $9.243) und Christoph Vogelsang (GER – Platz 55 – $9.243) Cashes einfahren.

Neben Starts wie Titelverteidiger Phil Hellmuth jr. Kristin Bicknell, Mike Matusow oder Joe Cada war auch noch der Deutsche Lars Kamphues im Finale dabei. Er war sogar der nächste Verfolger von Chipleader Liran Twito (ISR) und konnte sich so Hoffnung auf eine Top-Platzierung machen.

Auf dem Weg zur Final Table Bubble mussten uns dann Joe Cada (USA), Mike Matusow (USA) und Kristin Bicknell (CAN) verlassen. Lars Kamphues konnte sich locker in den Top 5 halten. Doch dann pushte Kevin Eyster (USA) mit 8c 9c All-In und Lars callte mit Kc Qs. Soweit so gut, doch der Dealer drehte 7d 4d Ac 5s 6s um und Lars war short. Wenig später lag der Flop schon mit 7c 4h 5h und Phil Hellmuth setzte Lars mit Ac 5s All-In. Lars callte sofort und zeigte Ad Ah. Turn und River brachten 4d Jd und damit war nun Phil short und Lars schnupperte wieder an den Top 3. Phil fand wenig später aber wieder den Aufdoppler und alles war wieder beim alten. Auf der Final Table Bubble erwischte es dann David “ODB” Baker.

Krasser Bust-Out von Hellmuth!

Phil Hellmuth (USA)

Phil Hellmuth sorgte mal wieder für Aufregung. Er war short für 4 BB All-In mit 5c 3c und Tony Dunst hielt mit Ad Ts dagegen. Das Board von 2s Tc 4h As Ah sorgte für ein Wechselbad der Gefühle. Schließlich musste Titelverteidiger Phil Hellmuth jr. Platz 6 für $94.899 nehmen.

Double-Up und Bust-Out!

Lars Kamphues (GER)

Wenig später war Lars Kamphues in zwei irre Hände involviert. Erst ist er mit 8s 8h All-In und musste gegen Carl Shaw (GBR) antreten der Qh Qs zeigen konnte. Das Board von 3s Ac 8c Jh Js war auf der Seite des Deutschen und Lars konnte verdoppeln. Leider konnte er sich nur eine Hand lang darüber freuen. Dann war er mit Ks Kh All-In und wieder war es Carl Shaw der mit Ac Ts dagegen hielt. Dieses Mal war der Poker-Gott auf der Seite des Briten und der Dealer drehte Ah Qh As 2c 3c um. So wurde Lars Kamphues (GER)  Fünfter für $130.544.

Nachdem Luke Graham (USA) das Turnier auf Platz 3 verlassen musste, ging Carl Shaw (GBR) mit einem 3,5 zu 1 Chiplead ins Heads-Up gegen Tony Dunst (USA).

Es dauerte 55 Hände im “Eins gegen Eins Spiel” da setzte Carl Shaw (GBR) Tony mit Qs 7s All-In und Tony Dunst callte mit Ah 9s. Der Dealer drehte Jc As 3h Ks Ts um und mit dem geriverten Flush gewann Carl das Turnier und $606.562. Als Runner-Up durfte sich Tony Dunst $374.886 an der Kasse abholen.

Bei unseren Kollegen von PokerNews gab es einen Live-Blog zum Turnier.

Alle weiteren Informationen zur WSOP gibt es hier.

Hier ist das offizielle Ergebnis:

PlatzNameNationPreisgeld $
1Carl ShawGBR$606,562
2Tony DunstUSA$374,886
3Luke GrahamUSA$259,533
4Jordan CristosUSA$182,575
5Lars KamphuesGER$130,544
6Phil Hellmuth jr.USA$94,899
7Rami MornelUSA$70,156
8Caufman TalleyUSA$52,760
9Kevin EysterUSA$40,374
10David "ODB" BakerUSA$31,448
11Anatoly FilatovRus$31,448
12Samuel GanzfriedUSA$31,448
13Jonathan LittleUSA$24,941
14Shankar PillaiUSA$24,941
15Robert BrobynUSA$24,941
16Camille BrownUSA$20,148
17Jeremy AusmusUSA$20,148
18Will BerryUSA$20,148
19Karen SarkisyanRUS$16,582
20Liran TwitoISR$16,582
21Vlad DarieROM$16,582
22Kristin BicknellCAN$16,582
23Pete ChenMAL$16,582
24Farid JattinVEN$16,582
25Pat LyonsUSA$16,582
26Jin LiCHN$16,582
27Timothy MilesUSA$16,582
28Alexandru PapazianROM$13,911
29Darryll FishUSA$13,911
30Michael MizrachiUSA$13,911
31Mike MatusowUSA$13,911
32Boris KolevBUL$13,911
33Ryan HughesUSA$13,911
34Joe CadaUSA$13,911
35Eric FroehlichUSA$13,911
36Peter BragliaUSA$13,911
37Yuwen PanCHN$10,382
38Phachara WongwichitTHA$10,382
39Jared SolomonUSA$10,382
40Brian AltmanUSA$10,382
41Aaron MermelsteinUSA$10,382
42Jim McCrinkUSA$10,382
43Brock ParkerUSA$10,382
44Jeremy PekarekUSA$10,382
45Almas ApuovKAZ$10,382
46Ramin HajiyevAZB$10,382
47Loni HarwoodUSA$10,382
48Ludovic GeilichGBR$10,382
49Michael PeckUSA$10,382
50Duane MitchellUSA$10,382
51Justin ZakiUSA$10,382
52Sylvain LoosliF.$10,382
53Juha HelppiFIN$10,382
54Yasheel DoddanavarIND$10,382
55Christoph VogelsangGER$9,243
56Yong WangCHN$9,243
57Jan SteinUSA$9,243
58Anson TsangHKG$9,243
59Bryan PiccioliUSA$9,243
60Dalton BrinkerUSA$9,243
61Daniel SmiljkovicGER$9,243
62Brian YoonUSA$9,243
63Byron KavermanUSA$9,243
64Adam KievmanUSA$8,401
65Sergio AidoESP$8,401
66Turbo NguyenUSA$8,401
67Robin HegeleGER$8,401
68Jonathan AbdellatifBEL$8,401
69Stephen ChidwickGBR$8,401
70Richard KirschUSA$8,401
71Lucas GreenwoodCAN$8,401
72Robert HeidornGER$8,401
73Nick DePalmaUSA$7,798
74Tom FranklinUSA$7,798
75Simon DeadmanGBR$7,798
76Aleksandr GofmanROM$7,798
77Danny TangHKG$7,798
78Lauren RobertsUSA$7,798
79Yake WuCAN$7,798
80Richard TuhrimUSA$7,798
81Andrew KelsallUSA$7,798
82Jimmy GuerreroF.$7,396
83Stefan SchillhabelGER$7,396
84Yueqi ZhuCAN$7,396
85Danny WongUSA$7,396
86Masatoshi FujimoriJPN$7,396
87Nick MarchingtonGBR$7,396
88Sparrow CheungHKG$7,396
89David ParedesUSDA$7,396
90Todd IvensUSA$7,396
91Hiroyuki NodaJPN$7,396
92David PetersUSA$7,396