GGPoker begrenzt auf vier Cash-Tische und führt Short-Deck ein

0

Die Plattform GGPoker begrenzt im Cash-Game die maximale Anzahl an Tischen, die man spielen darf, auf vier Tische. Diese Änderung hat Pokerstars letztens schon auf ihrer Plattform vorgenommen. Nun zieht GGPoker ab Oktober nach. Grundsätzlich erhoffen sich die Plattformen davon, dass Amateurspieler sich mehr an den Tischen austoben können und eine Chance gegen Regulars haben, die mit Multi-Tabling oftmals hohe Gewinne einnehmen können.

Ebenfalls ab Oktober soll Short-Deck-Hold’em auf GGPoker verfügbar sein. Beim Short-Deck wird statt 52 Karten mit 36 Karten gespielt, alle Karten unterhalb der 6 fehlen.

Wer sich auf GGPoker registrieren will, kann das hier tun. Neukunden bei GGPoker gibt es außerdem einen starken 200% Deposit Bonus bis zu einem Betrag von $1.000 und bei den Honeymoon Missions könnt ihr euch zusätzlich bis zu $300 als Neukunde sichern.