Chmelicek & Junker siegten bei den S.O.P.C. Side Events im King’s

0
Saturday Night Tournament Sieger Axel Junker

Neben dem Main Event war auch für Abwechslung zwischendrin und drum herum gesorgt – ein PLO Turnier am Nachmittag und das Saturday Night Tournament lockten ebenfalls ins King’s Resort.

Um 15:00 stand ein €100+€15 Pot Limit Omaha Turnier auf dem Schedule und 90 Spieler wollten sich das nicht entgehen lassen. Die Garantie von €5.000 war damit schon locker übertroffen und mit den 32 zusätzlichen Re-Entries kam man nach Ende der Late Reg auf einen Preispool von €11.590.

Dieser wurde auf die besten 13 Plätze verteilt, wobei für den Min-Cash €232 vorgesehen waren und auf den Sieger €3.077 warteten.

Dieser Betrag sollte jedoch nicht zur Auszahlung kommen, denn die letzten fünf Spieler im Turnier einigten sich auf einen Deal und verteilten das restliche Preisgeld nach Chips.

PLO Champion Michael Chmelicek

Der Sieg ging somit an Michael Chmelicek aus Deutschland und er erhielt dafür €2.201 als Prämie. Daneben teilten sich zwei Dänen, ein Ire und ein ein Schwede das Preisgeld wie folgt:

Pos.First nameLast nameNicknameNationalityPayoutDeal
1Michael AntonChmelicekGermany€ 3.077€ 2.201
2Michael RosenstandMadsenDenmark€ 2.138€ 1.768
3DaraghDaveyIreland€ 1.414€ 1.595
4Jens ChristianHansenDenmark€ 1.107€ 1.556
5Nils Leif MichaelDoverklintSweden€ 892€ 1.508
6Peter KarlMathiasenDenmark€ 695
7Bjoern SchmidtJensenDenmark€ 551
8Lars-Ove AlfAnderssonSweden€ 429
9PeterPedersenDenmark€ 325
10Leif OttoNielsenDenmark€ 249
11GeraldKollerAustria€ 249
12Aleksandar NikolaevNanchevBulgaria€ 232
13Paulo AlexDos Santos CaseiroPortugal€ 232

 

Spät am Abend konnten sich die NLH-Freunde noch im €100+€15 Saturday Night Tournament austoben. Immerhin €20.000 warteten dort mindestens im Preispool und das lockte denn auch 182 Spieler an.

Durch die 25 Re-Entries kam man auf 207 Gesamtentries und verpasste so die Garantie ganz knapp. Es kamen €19.665 zur Ausschüttung für die besten 23 Spieler des Turniers.

Den Sieg schnappte sich Axel Junker, der dafür €4.574 kassierte. „Cheeseburger“ aus Italien (€3.097) und der Däne Allan Johansen (€2.065) komplettierten das Treppchen spät in der Nacht.

Hier das Ergebnis in der Übersicht:

Pos.First nameLast nameNicknameNationalityPayout
1AxelJunkerGermany€ 4.574
2CheesburgerItaly€ 3.097
3Allan BrianJohansenDenmark€ 2.065
4Joachim HermannStrohGermany€ 1.691
5FranzKleinsasserAustria€ 1.357
6EL DAVEPoland€ 1.052
7DidrickNilssonSweden€ 779
8Diego FurinhaGermany€ 572
9ArianMohammad KashiDenmark€ 456
10OndrejPondelikCzech Republic€ 383
11TomasFoxCzech Republic€ 383
12YuriiSavchukUkraine€ 334
13LarsBrodersenDenmark€ 334
14KarstenMeyerGermany€ 305
15AndersGajczykDenmark€ 305
16MaxKappelGermany€ 275
17IvanMarkovskyiUkraine€ 275
18MichailPetsanisGreece€ 248
19BekaMagradzeGeorgia€ 248
20PoLaK66France€ 248
21Alex SmithUnited States€ 228
22JensJorgensenDenmark€ 228
23MuzafferKarayilianGermany€ 228