Gus Hansen – $427.000 vor sich und doch nur break even

0
Gus Hansen in Bobby's Room

Wie es aussieht, hat Gus Hansen seine Liebe für Poker wiederentdeckt. An Heiligabend spielte er unter anderem mit Daniel “Jungleman” Cates, David Oppenheim und Timofei “Trueteller” Kusnezow im Bobby’s Room im Bellagio $1k/$2k PLO. Das ist gut für Poker-Fans, aber vielleicht auch für seine Gegner am Tisch. Hansen soll schließlich 20 Millionen Dollar beim online bei High Stakes Cash Games verzockt haben.

Anscheinend kann er es nicht lassen, mit den höchsten Summen zu spielen. Gestern postete “The Great Dane” auf Instagram ein Video aus dem Bobby’s Room. Darin sieht man einen Haufen Chips.

View this post on Instagram

It’s gonna be a great Year!

A post shared by Gus Hansen (@therealgushansen) on

 

Hansen aber erklärt im Video, dass er gerade mal break even sei. Kaum zu glauben, dass er sich mit so viel Geld an den Tisch gesetzt hat. Eher scheint es, dass er broke gegangen ist und nochmal in die Schatulle gegriffen und sich zurückgekämpft hat. In seiner typisch optimistischen Manier kommentiert er, dass morgen noch ein Tag sei und es ein großartiges Jahr werde.

Wir würden uns freuen ihn wieder öfter bei Turnieren und Übertragungen zu sehen, auch wenn seine Instragram-Videohäppchen uns für den Augenblick milde stimmen.