Coronavirus – Macau Casinos nehmen Betrieb wieder auf

0

Casinos in Macau waren aufgrund des Coronavirus Ausbruch in China für die letzten zwei Wochen geschlossen, heute öffnen die ersten Casinos wieder.

Macaus Wirtschaftsminister gab vor einigen Tagen bekannt, dass die temporäre Sanktion, welche die Casinos zur einstweiligen Schließung zwang am 20. Februar aufgehoben werden soll. Tatsächlich öffneten einige Casinos heute wieder die Türen, allerdings halten sich die Besucherzahlen in Grenzen. 

Als klar wurde, dass der Virus sich außerhalb der Hubei Provinz ausbreitete, verhängte die Regierung am 5. Februar einen “Shutdown” für alle Casinos. 

Nach Forschern der Johns Hopkins Universität, gibt es bis jetzt 10 bestätigte Fälle in Macau. Zu diesem Zeitpunkt gibt es weltweit über 75.500 bestätigte Fälle weltweit, fast alle auf chinesischem Festland. Bis jetzt wurden 2.130 Todesfälle gemeldet und 16.877 Patienten haben sich erfolgreich erholt. 

Die Wiedereröffnung der Macau Casinos freut auch ausländische Spielfirmen. Wynn Resorts CEO Matt Maddox sagte in einem Telefonat, dass das Macau Casino zwischen $2.4 und $2.6 Millionen verlieren würde, für jeden Tag an dem das Casino geschlossen bleibt.

Las Vegas Sands Corp ist der einzige amerikanische Casinobetreiber in Macau und besitzt mehrere Anlagen in der Region. Das Unternehmen gab bekannt, dass die einstweilige Schließung sich negativ auf das Quartal auswirken könnte. 

Der Coronavirus wirkt sich auch auf anstehende Turniere aus. Als Reaktion auf den Ausbruch in Asien hat die World Poker Tour bekannt geben, dass die WPT Vietnam gestrichen und die WPT Taiwan verschoben ist. Die WPT Taiwan findet demnach nicht im März statt, sondern frühestens im Mai. 

Updates zum Coronavirus gibt es hier.