PokerStars SCOOP – Aldemir, Schemion und “monopol” bauen die deutsche Bilanz auf sieben Titel aus

0
Koray Aldemir

Bei der PokerStars Spring Championship of Online Poker (SCOOP) 2020 standen am Montag zahlreiche große Entscheidungen auf dem Spielplan, allein die Siegprämien der 18 neuen Champions beliefen sich auf mehr als $1,5 Millionen. Mit Koray Körrinho Aldemir und Ole wizowizo Schemion feierten zwei bekannte deutsche Pros Turniersiege bei den Highstakes-Turnieren, zudem triumphierte monopol im Lowstakes-Bereich.

Der Sieg von Koray Körrinho Aldemir (Foto oben) hatte sich irgendwie abgezeichnet. Der in Österreich lebende High Roller verbuchte in den vergangenen Wochen zahlreiche gute Ergebnisse und verpasste vor drei Tagen den Sieg beim $2.100 PLO 6-Max (Event 3-H) als Dritter nur knapp.

Gestern nahm Aldemir dann aber die letzte Hürde, indem er sich bei der $1.050 Sunday Warm-Up Special Edition (14-H) im abschließenden Heads-up gegen den Portugiesen Michel FreeLancerZZ Dattani ($96.396,82) durchsetzen und seinen ersten SCOOP-Titel samt $131.421,26 feiern konnte.

Eine Top-Platzierung erzielte auch RUMUKULUS, dessen fünfter Platz $38.041,71 wert war.

Seinen insgesamt dritten SCOOP-Titel schnappte sich Ole wizowizo Schemion, der 2018 gleich zweimal erfolgreich war. Schemion hielt im Schlussspurt des $2.100 PLO 6-Max (16-H) die beiden Ungarn Laszlo omaha4rollz Bujtas (2./$82.910,03) und boerni21 (3./$61.455,98) in Schach und räumte $111.853,75 ab.

Es ist bereits der zweite SCOOP-Titel in der PLO-Variante für Schemion, seinen ersten holte er 2018 beim $10.300 PLO High Roller.

Apropos High Roller, den höchsten Cash aus deutschsprachiger Sicht verbuchte gestern Fedor CrownUpGuy Holz beim $10.300 NLHE High Roller (17-H). Am Finaltisch hatte Holz starke Konkurrenz, wie zum Beispiel Andras probirs Nemeth, Rui RuiNF Ferreira oder Jorryt TheCleaner11 van Hoof hinter sich gelassen, nur am Russen Artur marathur1 Martirosyan kam der Deutsche nicht vorbei.

Martirosyan hatte bereits nach dem ersten Spieltag in Führung gelegen und avancierte mit $271.790,44 Prämie auch zum bisher größten Gewinner der SCOOP 2020. Holz wird es verschmerzen können, schließlich bekam er als Runner-up $210.580,76 ausbezahlt. Auf der anderen Seite liegt sein erster und bisher einzige SCOOP-Sieg mittlerweile fünf Jahre zurück. 2015 gewann er das $27 NL 5-Card Draw.

Der dritten Turniersieg aus deutscher Sicht – und damit overall der siebte bei der aktuellen Serie – gelang monopol beim $11 Fixed-Limit Hold’em (19-L). Die Variante zählt nicht wirklich zu den beliebtesten, dennoch bekam monopol für seine $11 Einsatz $4.541,89 Prämie zurück.

Starke Ergebnisse und Cashes erzielten zudem der Österreicher Gladi (3./$79.083,69) und der Schweizer Dinesh NastyMinder Alt (4./$57.154,86) beim $1.050 NLHE (17-M), Succeed (2./$40.505,43/$18.989,09) beim $530 NLHE PKO (13-H), Bastelbastel (3./$45.692,05) beim $109 Sunday Warm-Up SE (14-M), VmorghulisV (3./$27.186,15) beim $22 Mini Sunday Million SE, kobyy (2./$6.806,99) beim $109 FLHE (19-M) sowie Ben bencb789 Rolle (3./$14.545,97) beim $1.050 FLHE (19-H).

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here