Stefan Lehner gewinnt das WPT Omaha Opener Mini, Jens Lakemeier im Finale beim WPT Omaha HR

0
Jens "Fresh_oO_D" Lakemeier

Es war einiges los am Donnerstag bei der WPT World Online Championship auf partypoker. Es gab gleich sechs Entscheidungen und vier Neustarts, darunter das mit Spannung erwartete $10.300 WPT Omaha High Roller.

Beim High Roller Event gaben sich die Stars der Szene die Klinke in die Hand, dennoch reichten 46 Entries am Ende nicht, um die garantierten $500.000 an Preisgeldern abzudecken. Gespielt wurde bis zum Platzen der Moneybubble und dort erwischte es den US-Amerikaner Almedin Imsirovic.

Für die letzten sieben Spieler geht es heute Abend um 20 Uhr um den Titel und $192.500 Prämie, mit dabei ist der Deutsche Jens Lakemeier, der sich als Zweiter eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen hat.

Die Konkurrenz ist allerdings knüppelhart. Chipleader ist der Portugise Pedro Zagalo, auf den Plätzen drei bis fünf haben sich der Brite Gavin Cochrane und die beiden Finnen Jens Kyllönen und Aku Joentausta platziert. Komplettiert wird das Finale durch Dimitrios Michailidis aus Zypern und Joachim Haraldstad aus Norwegen.

Einen starken Tag erwischte Stefan Lehner. Der Österreicher verpasste als Dritter zunächst den Sieg beim $11 WPT Omaha Opener Micro, musste sich so mit $530,28 zufrieden geben. Doch nur eine Stunde später setzte er sich beim $109 WPT Omaha Opener Mini Heads-up gegen Even Kristiansen aus Norwegen durch und feierte den Turniersieg für $4.856,32 Prämie.

Ohne deutschsprachige Beteiligung lief der Finaltag beim $1.050 WPT Omaha Opener aus. Der Brite Richard Gryko verteidigte die Spitzenposition und bekam für den Sieg $25.706,18 ausbezahlt. Die Kanadierin Kristin Bricknell schob sich von Platz zehn immerhin noch auf Platz fünf vor, sodass sie $4.875 Preisgeld kassierte.

Ein gutes Ergebnis fuhr auch der Deutsche Omaha-Spezialist Grzegorz Derkowski ein. Er beendete das $1.050 WPT Omaha Turbo auf Platz drei für $7.743,86 hinter Andres Herrada ($22.278,71) aus Chile und Olli Ikonen ($14.475,79) aus Finnland.

Noch nicht entschieden sind die drei WPT Omaha Knockout-Turniere, fest steht aber bereits, dass die DACH-Spieler bei der $2.100-Ausgabe leer ausgehen werden.

Die Zwischenstände:

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here