Beat the Pros? Auf GGPoker aktuell kein Problem für Rudolph

0
Christian Rudolph

Wenn ein ausgewiesener Top-Spieler einen echten Heater erwischt, ist er nicht zu halten. Christian Rudolph ist ein ausgewiesener Top-Spieler, läuft zurzeit zumindest auf GGPoker richtig heiß und schafft es damit zum dritten Mal hintereinander in unsere Top News.

Wie wir bereits berichtet haben, hat der in Österreich lebende deutsche Pro allein an den letzten drei Spieltagen des Spring Festival um die $470.000 an Preisgeldern abgeräumt und feierte zwei Turniersiege. Doch damit nicht genug, denn am Samstag gewann Rudolph auch noch eines der beliebtesten regulären Turniere auf GGPoker, das $210 Beat the Pros (Bounty Hunters).

Im Zuge des Spring Festival zogen auch die Zahlen bei den regulären Dailys deutlich an. Wurde beim Beat the Pros vor einer Woche die Garantie von $200K noch knapp verpasst, so ging es diesmal bei 1.580 Entries um $316.000.  

Der ideale Zeitpunkt also für Rudolph, um zuzuschlagen – und er räumte dann auch tatsächlich fast alles im Alleingang aus dem Weg. Am Ende kassierte Rudolph $34.568,66 inklusive $21.475,10 an Bounties. Der Zweitplatzierte Boris Kolev kam dagegen auf $15.233,94 inklusive $2.173,44 an Bounties.


Wer noch keinen Account bei GGPoker hat, kann sich hier registrieren. Mit dem Welcome-Bonuscode „HGP2020“ erhaltet ihr bis zu $600 Bonus.

Einen Turniersieg feierte zudem LikuPkr aus Österreich. Er verwies beim $125 Daily Special unter anderem den Deutschen JuiceBoi ($5.895,37) auf Platz drei und bekam für den Sieg $10.199,88 ausbezahlt.

Die Ergebnisübersicht:

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here